Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Nach Stuttgart-Pleite kommt es fast zur Eskalation – Polizei muss eingreifen

Nach der bitteren Niederlage von Borussia Dortmund gegen Stuttgart war die Polizei gefordert. Zwischen den Anhängern krachte es.

Die Polizei war nach der Niederlage von Borussia Dortmund gefordert.
u00a9 IMAGO/osnapix

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Alles war angerichtet für ein Fußballfest – doch dann ließ die Mannschaft von Borussia Dortmund die eigenen Fans im Stich. Zum 50-jährigen Geburtstag des Westfalenstadions gab es eine bittere Niederlage gegen Stuttgart (hier mehr lesen). Dementsprechend frustriert reisten viele wieder ab.

Ganz anders der VfB. Der machte mit dem Sieg das internationale Geschäft für die kommende Saison klar, greift aber sowieso längst nach der Champions League. Klar, dass die Anhänger nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund euphorisiert waren. Die unterschiedlichen Fan-Stimmungen sorgten aber fast für eine Eskalation auf der Heimfahrt.

Borussia Dortmund: Fans attackiert

Was war passiert? Als sich die über 80.000 Zuschauer auf dem Weg nach Hause machten, liefen sich Fans beider Lager mancherorts über den Weg. So auch auf einer Raststätte an der A1 bei Remscheid. Hier kam es gar zu einer Auseinandersetzung zwischen den Anhängern.


Auch spannend: Maatsen-Coup? So soll der Star beim BVB bleiben


Fünf Stuttgarter hätten drei BVB-Liebhaber angegriffen, teilte die Polizei Wuppertal nach einem größeren Polizeieinsatz am Tag nach dem Spiel mit. Demnach seien die drei Angegriffenen leicht verletzt worden. Die Behörde geht von einem zufälligen Aufeinandertreffen der Fans nach dem Heimspiel von Borussia Dortmund aus.

Verstärkung nötig

Eintreffende Polizisten hätten die fünf Stuttgarter nach ihrem Eintreffen kontrollieren wollen, hieß es zudem. Dabei hätten sich die Angreifer allerdings aggressiv verhalten, weshalb sich die Einsatzkräfte dazu genötigt sahen, Pfefferspray gegen die Männer einzusetzen. Dabei habe sei einer von ihnen leicht verletzt worden.

Weil zusätzlich weitere Fanbusse mit Stuttgart-Anhängern an der Raststätte hielten, forderte die Polizei Verstärkung an. So habe man eine mögliche Eskalation verhindern wollen. Die übrigen Fans verhielten sich allerdings friedlich, sodass der Einsatz nach gut einer Stunde beendet werden konnte. Gegen die fünf Stuttgarter wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Der Sieg ihrer Mannschaft könnte also noch persönliche Konsequenzen haben.

Borussia Dortmund kassiert bittere Pleite

Für den BVB dagegen hatte die Niederlage unmittelbar sportliche Konsequenzen. In der Tabelle fielen die Schwarz-Gelben auf den fünften Platz zurück und damit aus den Champions-League-Rängen.


Weitere Nachrichten bekommst du hier:


Ein bitterer Rückschlag kurz vor dem Hinspiel im Viertelfinale der Königsklasse am Mittwoch (10. April gegen Atletico Madrid). Die Gefahr, dass Borussia Dortmund das Minimalziel für diese Saison verpasst, wächst immer weiter.