Borussia Dortmund: Fans staunen Bauklötze – simpler Trick lässt Ex-BVB-Juwel plötzlich aufblühen

Foto: dpa

Sieben mickrige Minuten – mehr Einsatzzeit war Sergio Gomez bei Borussia Dortmund nicht vergönnt.

Umso mehr dürften die Fans von Borussia Dortmund staunen, wenn sie das Juwel nun Spielen sehen. Beim RSC Anderlecht blüht der Spanier auf – und das durch einen simplen Trick.

Borussia Dortmund: Sergio Gomez blüht in ungewohnter Rolle auf

Mit 17 holte Borussia Dortmund das verheißungsvolle Talent aus der Barca-Schmiede an die Strobelallee. Drei Millionen Euro – ein stolzer Betrag für einen Minderjährigen.

Viele BVB-Fans rieben sich bereits die Hände. Nur zu oft hatte ihr Klub mit solchen Transfers ein goldenes Händchen bewiesen. Doch während Jadon Sancho, Ousmane Dembele und Giovanni Reyna in Dortmund alle verzauberten, war von Sergio Gomez nichts zu sehen.

Abschied nach dreieinhalb Jahren – in Anderlecht klappt es auf Anhieb

Der BVB bewies Geduld. Nach anderthalb Jahren mit nur sieben Pflichtspiel-Minuten lieh man den Offensivspieler zunächst zu SD Huesca aus, verlängerte die Leihe sogar noch um ein zweites Jahr. Doch auch in der spanischen Heimat blieb ihm der Durchbruch verwehrt.

Mit 750.000 Euro Verlust wurde Gomez im vergangenen Sommer endgültig abgegeben. Und siehe da: Der inzwischen 21-Jährige blühte vom ersten Tag an auf.

----------------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Fan-Wende? BVB steht plötzlich vor einem rätselhaften Problem

Borussia Dortmund: Schallende Ohrfeige – für IHN gibt es beim BVB keinen Platz mehr

Erling Haaland: Norweger sauer auf ihren Superstar – dieses Detail beschert dem BVB-Stümer jetzt Ärger

----------------------------------------

Mit einem Trick machte RSC-Trainer und Ex-Bundesliga-Star Vincent Kompany aus dem Juwel einen Leistungsträger. Er zog Sergio Gomez von der offensiven Außenbahn auf die linke Abwehrseite.

Sergio Gomez „als Außenverteidiger sehr glücklich“

„Es war eine schwierige Umstellung, aber ich bin als Außenverteidiger sehr glücklich. Wir sind eine sehr offensiv ausgerichtete Mannschaft und ich kann von hinten überraschen“, verrät Gomez der spanischen Sportzeitung „Marca“.

Ein simpler Trick – auf den jedoch weder Borussia Dortmund, noch SD Huesca kam. In Anderlecht stand der frischgebackene Verteidiger in allen zehn Ligaspielen in der Startelf und steuerte bereits sechs Scorerpunkte bei. Damit führt er die Assist-Tabelle in der Jupiler-League sogar an.