Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Fans können es nicht fassen – Aubameyang wird doch wohl nicht…

Pierre-Emerick Aubameyang, Ex-Stürmer von Borussia Dortmund, liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Barcelona.
Pierre-Emerick Aubameyang, Ex-Stürmer von Borussia Dortmund, liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Barcelona.
Foto: imago images/Focus Images

Dortmund. Obwohl er einer der erfolgreichsten Torjäger in der Geschichte von Borussia Dortmund war, haben die meisten BVB-Fans auch so manche schlechte Erinnerung an Pierre-Emerick Aubameyang (30).

Zahlreiche Skandale in seiner Zeit bei Borussia Dortmund kratzten bereits am Ruf des Gabuners – mit seinem provozierten Wechsel zum FC Arsenal war er beim schwarzgelben Anhang endgültig unten durch.

Borussia Dortmund: Skandalnudeln Aubameyang und Dembélé bald wieder vereint?

Zwei Jahre später liebäugelt Pierre-Emerick Aubameyang erneut mit einem Vereinswechsel. Wie unter anderem das französische Nachrichtenportal „Le 10 Sport“ berichtet, zögert der 30-Jährige mit einer Vertragsverlängerung beim FC Arsenal – und hofft stattdessen auf ein Angebot eines noch größeren Klubs.

Auf welchen Verein Aubameyang dabei schielt, macht so manchen Fan von Borussia Dortmund fassungslos. Offenbar liebäugelt der Goalgetter mit einem Wechsel zum FC Barcelona. Das würde bedeuten, dass er mit der anderen „Persona non grata“ der BVB-Fans, Ousmane Dembélé, wiedervereint würde.

Dembélé war zu gemeinsamen Dortmunder Zeiten ein dicker Kumpel von Aubameyang – und benahm sich für einen Wechsel nach Spanien noch mehr daneben als „Auba“. Sogar vor einem Trainingsstreik war der Franzose nicht zurückgeschreckt, um sich aus seinem BVB-Vertrag rauszuekeln.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Fans verwirrt – wegen DIESER Sancho-Aussagen

Sebastian Vettel am Abgrund – Schumi-Kumpel mit bösem Angriff

• Top-News des Tages:

RTL-Schock: Kult-Moderatorin schmeißt hin

Walter Freiwald ist tot – DAS schrieb er eine Woche vor seinem Tod

-------------------------------------

Die beiden Skandalnudeln wiedervereint? Eine Vorstellung, bei der es einigen BVB-Fans kalt den Rücken runter laufen dürfte.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Ein Geschmäckle hätte ein Barcelona-Wechsel von Aubameyang zudem, weil der Nationalstürmer Gabuns bereits als Spieler von Borussia Dortmund höchstpersönlich bei Barca angeklopft und nach einem Transfer gefragt hatte. Das kam damals gar nicht gut an.

 
 

EURE FAVORITEN