Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Coach schmeißt nach zwei Spielen hin – der Grund ist ernst

Borussia Dortmund: Die fünf teuersten Abgänge der Vereinsgeschichte

Die Fans des BVB haben schon viele Spieler kommen und gehen sehen. Wir zeigen euch in diesem Video die fünf teuersten Rekord-Transfers der Vereinsgeschichte.

Wieder ein neuer Verein – wieder ist schnell Schluss. Peter Hyballa, Ex-Coach bei Borussia Dortmund, ist erneut nach wenigen Spielen seinen Trainerjob los.

Diesmal war jedoch kein Misserfolg, kein Zoff mit dem Vorstand oder Stress mit der Mannschaft der Grund. Wie der einstige Junioren-Erfolgscoach von Borussia Dortmund nun offenbart, hat er mit den Folgen eines Burnouts zu kämpfen.

Borussia Dortmund: Ex-Coach Hyballa schmeißt nach zwei Spielen hin

Er ist ein echter Wandervogel. Der AS Trencin in der Slowakei, bei dem Peter Hyballa Anfang Juli unterschrieb, war dessen 19. Trainer-Station!

Die letzten Aufgaben endeten stets äußerst unschön. Bei NAC Breda wurde er nach sieben Spielen gefeuert, bei Wisla Krakau sorgte ein Zoff mit Präsident und BVB-Ikone Jakub Blaszczykowski für ein frühes Aus, beim Esbjerg fB überwarf er sich früh mit der Mannschaft, musste nach vier Spielen gehen und bei Türkgücü München sorgte die Insolvenz dafür, dass Hyballa nur acht Spiele an der Seitenlinie stand.

2007 bis 2010 war Peter Hyballa bei Borussia Dortmund, gewann mit der U19 Westfalenpokal, Westdeutsche Meisterschaft und die deutsche Vize-Meisterschaft.
2007 bis 2010 war Peter Hyballa bei Borussia Dortmund, gewann mit der U19 Westfalenpokal, Westdeutsche Meisterschaft und die deutsche Vize-Meisterschaft.
Foto: imago/Martin Hoffmann

Aus in Trencin nach nicht einmal einem Monat

Nun versuchte der 46-Jährige in der Slowakei sein Glück – fand es aber nicht. Nach nur zwei Spielen warf Hyballa wieder hin.

—————————————-

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Jetzt ist es raus! BVB verkündet wichtige Nachricht – Fans horchen sofort auf

Borussia Dortmund: Stürmer-Suche läuft – plötzlich fällt DIESER Name wieder

Borussia Dortmund: BVB-Talent erlebt Albtraum-Start – für IHN hätte es nicht schlimmer losgehen können

—————————————-

Die Gründe, die der Bocholter dafür angibt, klingen jedoch besorgniserregend. „Ich bin brutal unglücklich und müde. Das hat sich über die letzten Jahre ein bisschen abgezeichnet“, gesteht Peter Hyballa gegenüber dem SID. „Jeden Tag in Trencin aufstehen und mit der Einsamkeit leben – das war einfach zu hart, ich wollte das nicht mehr.“

Hyballa spricht von Burnout und Morddrohungen

Der Trainer-Wandervogel offenbart: „Ich hatte im vergangenen Jahr mit einem starken Burnout zu kämpfen – nach der Zeit bei Türkgücü. Dazu hatte ich zig Morddrohungen aus Dänemark bekommen. Das hatte natürlich Auswirkungen.“

+++ Borussia Dortmund: BVB-Star nicht im Pokal-Kader – bahnt sich DIESER Wechsel an? +++

Peter Hyballa war von 2007 bis 2010 erfolgreich als U19-Trainer von Borussia Dortmund, gewann mit der A-Jugend vom BVB den Westfalenpokal, Westdeutsche Meisterschaft und die deutsche Vize-Meisterschaft. (dso)