Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen: Irre Aktion im Spielertunnel! DAVON bekam kaum jemand was mit

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Kuriose Aktion beim Topspiel Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen!

Nico Schlotterbeck musste während der Partie Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen plötzlich in den Spielertunnel. Dann musste der BVB-Arzt eingreifen. Wenig später kehrte der Neuzugang zurück. Was war passiert?

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen: Irre Aktion im Spielertunnel!

Der BVB ist erfolgreich in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Am Samstag (6. August) gab es einen knappen 1:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen zu feiern.

-----------------------------------

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Marco Reus

-----------------------------------

Großen Anteil, neben Torschütze Marco Reus, hatte auch Neuzugang und Abwehrbollwerk Nico Schlotterbeck. Der BVB-Star war immer wieder zur Stelle und bekam viel Lob vom Publikum.

Einen Schockmoment um Schlotterbeck gab es in der 54. Minute, als der Verteidiger plötzlich in den Spielertunnel rannte. Nur wenige Minuten später kam er zurück. Nach dem Spiel erklärte er, dass seine Schulter eingerenkt werden musste.

+++ Borussia Dortmund: Heftige Vorwürfe gegen Nico Schulz! Jetzt reagiert der BVB – „Schwerwiegend und schockierend“ +++

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen: Schulter muss eingerenkt werden

„Ich habe ein brutales Ziehen gespürt. Der Doktor meinte, dass die Schulter raus ist. Dann sind wir in den Spielertunnel gegangen und er hat sie wieder eingerenkt“, sagte Schlotterbeck nach dem Spiel bei „Sky“.

+++ Borussia Dortmund: „Ohne Stil und Ehre“ – Ex-BVB-Star bei Fans unten durch +++

„Ich hatte schon brutale Schmerzen. Aber dank dem Doktor konnte ich dann irgendwie weiterspielen.“ Eine TV-Kamera wollte die Aktion aufnehmen, doch Schlotterbeck und der Arzt zeigten ihm an, dass er nicht filmen soll. Glücklicherweise konnte er die Partie dann zu Ende spielen und die drei wichtigen Punkte mit dem BVB einfahren.

--------------------------------------

Mehr BVB-News:

--------------------------------------

Für einen anderen BVB-Neuzugang sah es dagegen im Spiel nicht so gut aus. Bereits nach 16. Minuten musste er raus (Hier mehr dazu).