Borussia Dortmund macht es amtlich – wichtige Baustelle geschlossen

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Bei Borussia Dortmund gibt es seit dem Aus von Ex-Trainer Marco Rose einige Veränderungen. Neben dem großen Kaderumbruch wurde auch die Trainerabteilung umstrukturiert.

Seitdem klar ist, dass Sebastian Geppert BVB-Neutrainer Edin Terzic als Assistenztrainer zur Seite stehen wird, braucht Borussia Dortmund einen neuen U17-Trainer. Diese wichtige Baustelle hat der Klub nun geschlossen.

Borussia Dortmund: Terzic verursacht Stühlerücken

Bei Borussia Dortmund gibt es zur neuen Saison einige Veränderungen. Ex-Trainer Marco Rose musste gehen und wird künftig von Edin Terzic ersetzt. U23-Trainer Enrico Maaßen wird den BVB in Richtung Ligakonkurrent Augsburg verlassen. Sebastian Geppert wird als Assistenztrainer an der Seite von Edin Terzic stehen. Geppert leitete zuletzt erfolgreich die U17-Abteilung der Borussia. Diesen Posten muss der BVB nun neu besetzen.

Wie der Verein mitteilte, wird sich Karsten Gorges um die U17 kümmern. Der 36-Jährige trainierte zuletzt die U16 des BVB. Seinen alten Posten wird Marco Lehmann übernehmen. Der bisherige U15-Trainer wird mit einen Teil seiner Mannschaft in die U16 wechseln. Zur Saison 2023/24 soll Lehmann dann den Cheftrainer-Posten in der U17 übernehmen.

+++ Emre Mor legt irre Wende hin! Trainer schwärmt von Ex-BVB-Star – „Talentiertester Flügelspieler der Türkei“ +++

U14 bis U17 – munteres BVB-Wechselspielchen

Damit aber nicht genug. Das Stühlerücken geht noch weiter. U14-Trainer Peter Wazinski wird sich künftig um die BVB-U15 kümmern. Seinen alten Job reicht er an Andreas Bonan weiter.„Wir haben uns in der Nachfolge von Sebastian Geppert ganz bewusst für eine interne Lösung entschieden, weil wir große Trainer-Talente in den eigenen Reihen haben“, erklärt Lars Ricken. „Dazu wollen wir Karsten Gorges und Marco Lehmann die Möglichkeit geben, eine Bundesliga-Mannschaft zu trainieren, um ihnen auch die Voraussetzungen zu schaffen, am Fußball-Lehrer-Lehrgang teilzunehmen,“ so der Leiter des BVB-Nachwuchszentrum weiter.

------------------------------------------------------------------

Mehr News zum BVB

------------------------------------------------------------------

Lehmann trainiert bereits seit 2012 diverse Mannschaften des Nachwuchs-Leistungszentrums. Karsten Gorges wechselte 2017 vom VfL Bochum zum BVB. Beide haben erst kürzlich ihre Verträge bis 2025 verlängert. „Zu dem Zeitpunkt wussten sie noch nichts von den Änderungen. Das zeigt auch, wie sehr sie sich mit dem Verein identifizieren“, erklärt Lars Ricken.

+++ Borussia Dortmund: Abgang rückt immer näher – ER ergreift jetzt die Flucht +++

Der BVB befindet sich mitten in einem Umbruch. Das haben nun auch die Jugendmannschaften zu spüren bekommen. (fp)