Borussia Dortmund: Überraschende Wende? Diese Personalie ist für Rose „nicht in Stein gemeißelt“

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Für 15 Millionen Euro hat Borussia Dortmund Gregor Kobel vom VfB Stuttgart verpflichtet. Angesichts dieser Ablöse sollte der 23-Jährige doch eigentlich als Stammkeeper eingeplant werden.

Oder etwa doch nicht? Auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel von Borussia Dortmund beim SV Wehen Wiesbaden verwies Cheftrainer Marco Rose auf den sportlichen Wettkampf zwischen den drei Torhütern.

Borussia Dortmund: Überraschende Wende?

Denn neben Kobel hat der BVB mit Roman Bürki und Marwin Hitz noch zwei etablierte Keeper im Kader stehen. Allerdings sorgten die beiden Torhüter in der vergangenen Spielzeit nicht für die nötige Stabilität und Konstanz im Kasten.

+++ SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund: Personalsorgen! Werden ausgerechnet SIE die Nutznießer? +++

Deshalb tat sich bei der Borussia eine neue Baustelle auf, die man mit Kobel zu schließen erhofft. Bis 2026 gilt der Vertrag des Schweizers. „Wenn wir Gregor holen, dann als Nummer 1“, sagt Rose vor dem Pflichtspielauftakt im Pokal und nimmt den Neuzugang in die Pflicht.

„Aber das ist nicht in Stein gemeißelt. Er muss zeigen, dass das Trikot nicht zu schwer ist. Er wird in Wiesbaden zwar anfangen, aber die anderen Jungs machen von hinten Druck.“

Borussia Dortmund: Kobel gegen Wiesbaden im Tor

Das gelte sowohl für Hitz als auch für Bürki, die in der Vorbereitung bislang einen guten Eindruck machen, so Rose.

„Bislang bin ich sehr damit einverstanden, mit welcher Bereitschaft die Jungs trainieren. Sie machen es mir und Matze (Torwarttrainer Matthias Kleinstreber, Anm. d. Red.) trotz der für sie speziellen Situation nicht leicht.“

---------------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

---------------------------------------

Die Frage, wer momentan Kobels erster Vertreter ist, klärte sich nicht. Bürki ist ein klarer Wechselkandidat, könnte den Borussia Dortmund in den kommenden Wochen verlassen. Denn der Torhüter wird mit einem europäischen Topklub gehandelt. Hier erfährst du alle Details >>>.