Borussia Dortmund: Klare Ansage von Julian Brandt! „Daran habe ich gar kein Interesse“

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Es war eine der zentralen Transfer-Fragen bei Borussia Dortmund in diesem Sommer: Was passiert mit Julian Brandt?

Weil sein großer Durchbruch bei Borussia Dortmund bislang ausblieb, hatte es zuletzt immer wieder Gerüchte um Wechsel gegeben. Nun gab der BVB-Star selbst eine klare Antwort auf die Spekulationen.

Borussia Dortmund: Julian Brandt in Italien im Gespräch

In Italien hielt sich in den vergangenen Wochen hartnäckig das Gerücht, dass Lazio Rom und AC Mailand großes Interesse an Brandt hätten. Angesprochen auf diese Berichte sagt der BVB-Star im Gespräch mit RTL: „Ich habe diese Wechselgerüchte nicht selbst angefeuert. Das waren die Gazetten in Italien.“

Der Offensivspieler von Borussia Dortmund stellt klar: „Es ist natürlich schön, wenn Vereine Interesse bekunden. Aber von meiner Seite gab es nie irgendwelche Anzeichen, dass ich vor einem Wechsel stehe. Ich kann mich nicht daran erinnern, sowas mal gesagt zu haben.“

BVB-Star Brandt: „Fühle mich sehr wohl hier“

Julian Brandt ist sich sicher, dass er in der anstehenden Saison das Trikot von Borussia Dortmund trägt. „Ich glaube nicht, dass ich dieses Jahr woanders spielen werde – auch weil niemand auf mich zugekommen ist und gesagt hat: ‚Wir wollen dich nicht mehr hier haben‘. Ich fühle mich hier wohl. Ich spiele sehr gerne hier und habe das Gefühl, dass ich hier noch lange nicht am Ende bin.“

Brandt weiter: „Daher mache ich mir bezüglich eines Wechsels überhaupt keinen Druck. Und daran gibt’s von meiner Seite auch gar kein Interesse.“

--------------------------

Weitere BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Plötzliche Kehrtwende? DFB-Star soll nun doch wieder ein heißes Thema sein

Borussia Dortmund: Überraschende Wende? ER soll beim BVB bleiben

Borussia Dortmund verliert gegen Athletic Bilbao – doch etwas anderes sorgt für große Sorgenfalten

--------------------------

Brandt war 2019 für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund gewechselt. Mit seinen Leistungen blieb er oft hinter den hohen Erwartungen zurück. Nach dem Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United könnte sich für Brandt nun eine Chance bieten.

In der kommenden Woche steht für den BVB das erste Pflichtspiel an. Am Samstag (7. August) ist Borussia Dortmund in der 1. Runde des DFB-Pokal zu Gast beim SV Wehen-Wiesbaden. (dhe)