Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Krisensitzung nach BVB-Blamage? Bericht über Meeting sorgt für Trubel

Borussia Dortmund: Krisensitzung nach BVB-Blamage? Bericht über Meeting sorgt für Trubel

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Bitter! Es setzt den nächsten heftigen Rückschlag für Borussia Dortmund. Wie geht es jetzt beim BVB weiter?

Im DFB-Pokal war Borussia Dortmund beim Zweitligisten FC St. Pauli peinlich ausgeschieden. In der Champions League hatte der BVB sich von Ajax Amsterdam und Sporting Lissabon auseinandernehmen lassen. In der Bundesliga wurde bei der herben 2:5-Klatsche gegen Bayer Leverkusen deutlich, dass die Schwarzgelben kein Meisterschaftskandidat sind. Und auch in der Europa League setzte es für die Mannschaft von Trainer Marco Rose nun eine bittere Pleite.

Borussia Dortmund: Krisensitzung in Dortmund!

Mit 2:4 ging Borussia Dortmund gegen die Glasgow Rangers baden. Jetzt droht auch in der Europa League das frühe Aus für den BVB.

Nach dem Spiel soll es bei Borussia Dortmund eine Krisensitzung gegeben haben, berichtete Sky. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc sowie Sebastian Kehl als Leiter der Lizenzspielerabteilung sollen dem Bericht zufolge mit Marco Rose darüber beraten haben, wie es beim BVB weitergeht.

Das Ergebnis demnach: Solange die Dortmunder in der Liga die Qualifikation für die Champions League sichern, stehe der BVB-Coach zunächst nicht zur Debatte.

Der BVB hingegen dementierte den Bericht. Hans-Joachim Watzke sagte dem Sport-Informationsdienst: „Totaler Bullshit! Es gab kein Treffen.“

Borussia Dortmund: Rose unter Druck

Rose machte dem Debakel gegen Glasgow keinen Hehl daraus, dass ihn eine zentrale Schuld am Auftreten seiner Mannschaft trifft. „Unser Thema ist immer wieder die Umsetzung“, sagte der 45-Jährige: „Dafür bin ich auch verantwortlich.“

——————-

News zu Borussia Dortmund:

——————-

Gleichzeitig betont Rose, dass er nicht das Gefühl habe, er sei der Falsche beim BVB. „Ich glaube schon, dass ich die Jungs noch erreiche“, so der Trainer von Borussia Dortmund: „Im Training oder auch in Einzelgesprächen sehe ich immer wieder nickende Köpfe.“

Am Sonntag hat Borussia Dortmund die Gelegenheit, um wieder in die Erfolgsspur zu finden. Dann empfängt der BVB Roses Ex-Club Borussia Mönchengladbach. Vier Tage später kommt es zum Rückspiel in Glasgow.

Borussia Dortmund vor gewaltigem Problem – Fiasko droht wahr zu werden

Vor dem Gladbach-Spiel steht Rose vor einem weiteren großen Problem. >>> Hier mehr dazu.

Borussia Dortmund: Nach Hummels-Kritik – Rose wird deutlich! „Wir spielen Playstation“

Nach der Pleite gegen die Rangers wütet Mats Hummels an den Mikrofonen. Nun wird sein Trainer deutlich. Alle Infos hier >>>(dhe)