Borussia Dortmund: Gewagtes Spiel der Bosse – geht der BVB erneut dieses Risiko ein?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Nachdem sicher ist, dass Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen wird, dreht sich beim BVB alles nur noch um ihn: Erling Haaland.

Borussia Dortmund will den norwegischen Superstar unbedingt behalten. Dabei geht der BVB einen riskanten Weg, der schon einmal nach hinten losging.

Borussia Dortmund: Setzt der BVB alles auf die Karte Erling Haaland?

Bislang lehnt der BVB jedes Angebot für seinen Top-Stürmer Erling Haaland ab. Der 20-Jährige scheint fast unersetzbar im Team der Schwarzgelben.

Neben Haaland stehen aktuell nur der gerade einmal 16-jährige Wunderknabe Youssoufa Moukoko und der unerfahrene Steffen Tigges als klassische Mittelstürmer im Kader.

Der neue Trainer Marco Rose ist bekannt dafür, dass er gerne mit einer Doppel-Spitze spielen lässt. Das könnte die große Chance für den Youngster Moukoko sein. Doch ist der Teenie dem Druck in seinen jungen Jahren schon gewachsen?

In der letzten Saison konnte der norwegische Nationalspieler Haaland mit seinen Toren die entscheidenden Punkte holen. Und auch diese Saison scheint der BVB auf die Fähigkeiten des Torjägers zu vertrauen.

Doch denken die BVB-Bosse da weit genug oder erleben sie erneut ein Déjà-vu?

BVB mit riskantem Pokerspiel – einmal misslang es bereits

Es ist gar nicht mal so lange her, da hatte der BVB mit Paco Alcácer ebenfalls einen sensationellen Knipser auf dem Platz. In 37 Bundesligaspielen traf der Spanier gleich 23 Mal.

Doch der 27-Jährige fiel immer wieder verletzungsbedingt aus, sodass auch die Gesamt-Torquote eindeutig zu leiden hatte.

-------------------------

Weitere Nachrichten zum BVB:

Marco Reus: Für den BVB-Kapitän ist in dieser Saison eine Sache völlig neu – „Ein sehr trauriger Moment“

Borussia Dortmund: Zorc mit mysteriöser Transferankündigung – „Lassen sie sich überraschen“

Borussia Dortmund will Hochwasser-Opfern helfen – BVB „wird seinen Teil dazu beitragen“

-------------------------

Im Vorfeld verzichteten die BVB-Bosse jedoch darauf, einen zusätzlichen Mittelstürmer zu verpflichten und bereuten diesen Schritt. Hans-Joachim Watzke gab damals zu, dass man einen „Fehler“ gemacht habe.

Kurze Zeit später konnte Erling Haaland verpflichtet werden, der direkt wie eine Bombe eingeschlagen ist und die Gemüter wieder beruhigen konnte. Doch jetzt scheinen die BVB-Chefs ein ähnliches Vorgehen zu beabsichtigen.

Aktuell befinden sich die Schwarz-Gelben in Verhandlungen mit dem PSV Eindhoven. Allerdings stockt der Transfer von Donyell Malen aus finanziellen Gründen zurzeit.

Sollte der Deal also doch nicht über die Bühne gehen, bliebe es zunächst bei Moukoko und Tigges als Haaland-Ersatz.

Borussia Dortmund: Paukenschlag! BVB angelt sich nächsten Neuzugang

Zum BVB wechselt jetzt ein ganz junges Talent. Wer es ist, erfährst du hier >>>(cg)