Dortmund

Borussia Dortmund: Terzic wird deutlich – „Finde ich übertrieben“

Borussia Dortmund: Terzic wird vor dem Duell gegen Bremen deutlich.
Borussia Dortmund: Terzic wird vor dem Duell gegen Bremen deutlich.
Foto: imago images/Uwe Kraft

Dortmund. Borussia Dortmund hat die große Chance, wieder an die Top-4 heran zu rücken und den Kampf um die Champions League spannend zu gestalten.

Dabei geht es für Borussia Dortmund ausgerechnet gegen Werder Bremen, die die Schwarzgelben in den letzten Jahren öfter vor Probleme stellte. Von einer Sache will Edin Terzic aber nichts wissen.

Borussia Dortmund: Gelingt der große Wurf?

Besser hätte der Bundesligasamstag für den BVB nicht verlaufen können. Dortmund war zwar nicht selbst im Einsatz, dennoch dürften die Ergebnisse der Konkurrenz für Jubel gesorgt haben. Mit Eintracht Frankfurt und VfL Wolfsburg patzten gleich beide Champions-League-Konkurrenten.

--------------------

Diese Duelle warten auf Borussia Dortmund:

  • 29. Spieltag: Werder Bremen (H)
  • 30. Spieltag: Union Berlin (H)
  • 31. Spieltag: VfL Wolfsburg (A)
  • Halbfinale, DFB-Pokal: Holstein Kiel (H)

---------------------

Holt die Borussia am Sonntag drei Punkte, verkürzt man den Abstand auf vier (Frankfurt) bzw. fünf Punkte (Wolfsburg). Dafür müssen die Schwarzgelben, die unter der Woche aus der Königsklasse ausschieden, aber erstmal Werder Bremen knacken.

„Werder Bremen hat uns in den letzten Jahren häufig geärgert. Wir müssen da unsere beste Leistung abrufen“, meinte Terzic daher vor der Partie.

Werder für den BVB kein Angstgegner

Besonders schmerzhaft dürften der Borussia die beiden Pokalrunden gegen die Mannschaft von der Weser im Gedächtnis geblieben sein. 2019 und 2020 war jeweils im Achtelfinale gegen Werder Schluss.

Auch in der Liga waren die Duelle stets umkämpft. Dass Bremen jedoch ein Angstgegner des BVB sei, will der Coach nicht unterschreiben. „Angstgegner finde ich ein bisschen übertrieben“, wird er deutlich.

---------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Edin Terzic verkündet super Neuigkeiten! „Sehr zuversichtlich“

Borussia Dortmund: Darum wird das Corona-Risiko fürs Team jetzt noch größer

Borussia Dortmund: Darf Roman Bürki nochmal ins Tor? Terzic mit klaren Worten – „Kann nicht immer fair sein“

---------------------

Dagegen spräche auch der Sieg im Hinspiel im Weserstadion. Raphael Guerreiro und Marco Reus schossen die Schwarzgelben vergangenen September zu einem 2:1-Sieg. Es war Terzic‘ erster Auftritt als BVB-Cheftrainer.

Borussia Dortmund stellt sich auf flexible Bremer ein

Dennoch ist der BVB gewarnt. Terzic erwartet am Sonntag flexible Bremer, die vor allem im Spiel nach vorne unterschiedliche Möglichkeiten hätten. Wie sich Borussia Dortmund schlägt, kannst du hier verfolgen >>> (mh)