Borussia Dortmund: Darum wird das Corona-Risiko fürs Team jetzt noch größer

Bei Borussia Dortmund stehen Väter wie Thorgan Hazard vor einer großen Herausforderung.
Bei Borussia Dortmund stehen Väter wie Thorgan Hazard vor einer großen Herausforderung.
Foto: IMAGO / Moritz Müller

Die Corona-Situation bei Hertha BSC Berlin wirbelt die Bundesliga durcheinander. In den Kampf um den Klassenerhalt kommt dadurch neue Brisanz.

Doch auch Borussia Dortmund könnte schon bald von den jüngsten Corona-Entwicklungen beeinflusst werden – und zwar anders, als man zunächst denken mag.

Borussia Dortmund: Neue Corona-Risiken für das Team

Die neue Herausforderung hat dabei weniger mit dem Virus an sich, als viel mehr mit den veränderten Regelungen durch die Politik zu tun. Das Land Nordrhein-Westfalen hat schließlich eine Entscheidung getroffen, von der auch die BVB-Profis, Trainer und Funktionäre nicht ausgenommen sind.

+++ BVB-Star deckt kurioses Detail über Raphael Guerreiro auf – DAS hat bisher keiner gemerkt +++

Ab Montag besteht in NRW in Kreisen, in denen die sogenannte 7-Tage-Inzidenz nicht über 200 liegt, nämlich wieder eine Präsenzpflicht in den Schulen des Landes. Zahlreiche BVB-Stars müssen ihren Nachwuchs dann wieder in die Klassen schicken.

Damit einher geht aller Wahrscheinlichkeit nach auch ein höheres Infektionsrisiko. Nicht nur für die Kinder selbst, sondern auch für die Eltern, die sich eigentlich weitgehend abschirmen sollen, um den Spielbetrieb der Liga nicht zu gefährden.

Zwar werden die Profis regelmäßig getestet. Vor einer Infektion mit dem Virus schützt das aber selbstredend nicht. Bei der Hertha wurden trotz des Hygiene-Konzepts des Hauptstadtklubs erst in dieser Woche vier Corona-Fälle bestätigt.

---------------------

Weitere BVB-News:

---------------------

Für die Mannschaft, die noch um den Verbleib in der Bundesliga kämpft, hat das heftige Folgen. Die verhängte Quarantäne könnte sogar noch einmal für einen Wendepunkt im Tabellenkeller sorgen.

Der BVB muss bei einer vergleichbaren Situation möglicherweise noch mehr um Europa zittern, als ohnehin schon.
(the)