Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Transfer-Knall im Winter? Star will wohl weg

Bei Borussia Dortmund bahnt sich eine gewaltige Transfer-Überraschung an. Ein Star plant seinen Abschied vom BVB.

© IMAGO/Marco Canoniero

Borussia Dortmund: 5 Spieler, die viel zu früh verkauft wurden

Die Verantwortlichen beim BVB schaffen es immer wieder junge talentierte Spieler an Land zu ziehen. Doch manchmal traute Borussia Dortmund auch seiner eigenen Spürnase nicht. Hier sind fünf Talente, die der BVB zu früh ziehen ließ – und es heute bitter bereut.

Bei Borussia Dortmund deutet sich eine kleine Transfer-Überraschung an. Einem Medienbericht zufolge will Donyell Malen den Verein schon in diesem Winter verlassen und ist schon auf der Suche nach einem neuen Klub.

Tatsächlich soll auch Borussia Dortmund nicht abgeneigt sein, den 24-Jährigen nach zweieinhalb Jahren zu verkaufen. Allerdings ist ein ordentliche Ablösesumme dafür natürlich die Grundvoraussetzung.

Borussia Dortmund: Malen drängt auf Abschied

Erst vor wenigen Tagen verkündete Donyell Malen überraschend einen Berater-Wechsel. Der BVB-Star kehrte Raiola-Erbin Rafaela Pimenta den Rücken zu und schloss sich stattdessen der Agentur „Sports Entertainment Group“ an. Ein Anzeichen dafür, dass er seinen Abgang bei Borussia Dortmund vorbereitet? Offensichtlich schon.

+++ Borussia Dortmund: Premier-League-Klub hat BVB-Star im Visier – droht ein Abgang? +++

Nach Informationen von „Sky“ will Malen den BVB verlassen und plane schon seinen Wechsel. Demnach fühle sich der Niederländer nach wie vor nicht hundertprozentig wohl, habe Probleme Anschluss in der Mannschaft zu finden. Außerdem sei er unzufrieden, weil er häufig Rechtsaußen ran muss und er sich eher auf Links oder im Sturmzentrum sieht.

Donyell Malen
Donyell Malen will Borussia Dortmund wohl verlassen. Foto: IMAGO/Marco Canoniero

Malens Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2026. Der BVB hält also die Trümpfe in der Hand, ist laut dem Bericht allerdings gar nicht abgeneigt, den 24-Jährigen zu verkaufen – allerdings nur für rund 30 Millionen Euro Ablöse. So viel überwies der BVB 2021 an PSV Eindhoven für die Verpflichtung von Malen.

Schnappt Klopp bei Malen zu?

Ein möglicher Abnehmer könnte der FC Liverpool sein. Malen soll auf der Wunschliste von Jürgen Klopp stehen, hieß es schon im vergangenen Sommer. Der Niederländer könnte ein möglicher Back-up für Superstar Mo Salah sein, der zuletzt mit einem Wechsel in die Wüste in Verbindung gebracht wurde.


Das könnte dich auch interessieren:


In zweieinhalb Jahren bei Borussia Dortmund bringt es Malen auf 91 Einsätze (24 Tore, 16 Vorlagen). Seine beste Zeit hatte er in der Rückrunde 2022/2023. Damals traf er in acht Spielen acht Mal und bereitete fünf weitere Treffer vor. Was Malen bei Borussia Dortmund bislang fehlte, ist die Konstanz.