Borussia Dortmund: Detail bei Malen-Deal aufgedeckt! - So viel soll der Sancho-Nachfolger verdienen

Jetzt ist klar, was Donyell Malen bei Borussia Dortmund verdienen soll.
Jetzt ist klar, was Donyell Malen bei Borussia Dortmund verdienen soll.
Foto: IMAGO / ANP

Die offizielle Verpflichtung von Donyell Malen bei Borussia Dortmund ist kurz vor der Zielgeraden.

Doch jetzt kam schon raus, was der Sancho-Nachfolger bei Borussia Dortmund verdienen soll.

Borussia Dortmund: BVB-Spieler geben Hinweis auf aktuellen Stand

Malen traf bereits am Sonntag im Trainingslager in Bad Ragaz ein. Und Sebastian Kehl erklärte zuvor: „Donyell Malen ist zum Medizincheck eingetroffen. Darüber hinaus sind aber noch letzte Themen zu klären.“

Bei einer Medienrunde äußerten sich jetzt zwei BVB-Stars zum kommenden Neuzugang. Guerreiro berichtet über einen kleinen Plausch im Flieger zwischen ihm und dem PSV-Star: „Ich habe ihm ein bisschen erklärt, wie es hier bei der Borussia läuft“, erzählt er. „Ich freue mich schon, ihm das Stadion zu zeigen. Auch von den Fans konnte ich ihm natürlich viel erzählen."

Auch Kapitän Marco Reus freut sich über den neuen Mitspieler, da der Abgang von Jadon Sancho eine Lücke reißen würde, da der BVB-Star „unheimlich viele Torbeteiligungen“ hatte. Deshalb käme Malen gerade recht, um diese Lücke hoffentlich zu füllen.

Der Offensivmann soll von PSV Eindhoven für rund 30 Millionen plus Bonuszahlungen kommen. Was der Fußball-Nationalspieler selber beim BVB kassieren soll, offenbart jetzt ein Bericht der „Bild“.

Donyell Malen gehört nicht zu den Top-Verdienern beim BVB

Bei Neuverpflichtungen geht es auch immer um Geld. Damit auch der Spieler möglichst viel abkassiert, stehen den Profis Berater zur Seite.

----------------------

Weitere BVB-Nachrichten:

Borussia Dortmund: Schock-Nachricht für Juwel – nach großem Sprung folgt bitterer Rückschlag

Borussia Dortmund: Hammer um BVB-Flop – startet Emre Mor nun doch noch durch?

Borussia Dortmund: Überraschende Wende? ER soll beim BVB bleiben

----------------------

Mit Mino Raiola hat er einen knallharten Vermittler an seiner Seite. Laut „Bild“ soll der 22-jährige Malen zukünftig sechs Millionen Euro beim BVB kassieren. Das kommt dem Gehalt von Vorgänger Jadon Sancho gleich.

Damit zählt der Holland-Star jedoch nicht bei den Top-Verdienern. Erling Haaland beispielsweise soll rund acht Millionen verdienen und Kapitän Marco Reus gilt als Spitzenreiter mit 12 Millionen Gage. (cg)