Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund hat die Nase voll! Verein greift jetzt zu drastischen Mitteln

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Jetzt greift Borussia Dortmund zu drastischen Mitteln.

Der Klub hat genug und nimmt die in NRW gegebenen Zuschauerbeschränkungen nicht hin. Im Eilverfahren hat Borussia Dortmund jetzt Klage eingereicht, um mehr Fans zulassen zu können.

Borussia Dortmund hat die Nase voll

Am Montag (31. Januar) gab der BVB in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Klub mit die der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen einhergehenden Beschränkungen der Zulassung von Zuschauern beim Besuch von Sportveranstaltungen im Freien nicht einverstanden ist und das Ganze im gerichtlichem Eilverfahren überprüfen lassen will.

—————————————-

Die nächsten Spiele von Borussia Dortmund:

  • 6. Februar: Bayer Leverkusen (Heim)
  • 13. Februar: Union Berlin (Auswärts)
  • 17. Februar: Glasgow Rangers (H)
  • 20. Februar: Borussia Mönchengladbach (H)
  • 24. Februar: Glasgow Rangers (A)

—————————————-

Dafür wird Borussia Dortmund laut eigenen Angaben voraussichtlich am Dienstag vor dem Oberverwaltungsgericht Münster einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung im Normenkontrollverfahren einreichen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die zurzeit gültigen Beschränkungen hält der BVB für rechtswidrig. Sie verstoßen nach Überzeugung des DFB-Pokalsiegers gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und das Gleichbehandlungsgebot.

Borussia Dortmund reicht Klage ein

Aktuell ist die Zuschauerzahl im Signal Iduna Park auf 0,92 Prozent des Gesamtvermögens reduziert, während bei Veranstaltungen im Innenbereich wesentlich mehr Personen zugelassen sind.

——————————–

Mehr News zu Borussia Dortmund:

——————————–

Der BVB hatte zuletzt versucht, mit der Landesregierung von NRW im Dialog zu einer Lösung zu kommen. Das scheiterte allerdings.„Der nun folgende Schritt“, betonte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke deshalb, „ist bedauerlich und für uns die ultima ratio. Letztlich ist es aber unsere Aufgabe, Borussia Dortmunds berechtigte Interessen zu wahren.“

Neben dem BVB haben noch weitere Vereine Klage eingereicht: RB Leipzig und der 1. FC Köln.

BVB vor wegweisenden Spielen

Borussia Dortmund steht nach der Länderspielpause vor wichtigen Spielen. In den Partien gegen Bayer Leverkusen sowie bei Union Berlin kann der BVB schon relativ früh in der Rückrunde zwei wichtige Schritte in Richtung Champions-League-Qualifikation machen.

Borussia Dortmund: Letzte Titelchance Europa League?

Nachdem Borussia Dortmund im DFB-Pokal überraschend beim Zweitligisten FC St. Pauli ausschied, scheint es, als sei die Europa League die letzte Titelchance für den BVB. In der Zwischenrunde treffen die Schwarzgelben auf die Glasgow Rangers.