Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund ist allen voraus! BVB verkündet absolute Neuheit

Borussia Dortmund startet durch. Als erster Bundesligist wagt sich der Klub auf neues Terrain. Was es damit auf sich hat.

© IMAGO/Sven Simon/Pond5 Images

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Borussia Dortmund inszeniert sich als Vorreiter der Bundesliga! In den letzten Jahren ist die Wichtigkeit der eigenen Vermarktung für alle Fußballvereine enorm gestiegen. Daher setzen die Klubs gerade im Social-Media-Bereich immer weiter auf den Ausbau der eigenen Marke.

+++ Juwel hat sich entschieden! BVB verliert Rennen um Toptalent +++

Als erster Verein aus Deutschlands höchster Liga wagt sich Borussia Dortmund jetzt auf neues Terrain. Wie der Klub unter der Woche verkündete, gibt es neueste Nachrichten und Eindrücke aus dem Vereinsalltag nun auch auf der Plattform „BeReal“.

Borussia Dortmund: Das steckt hinter „BeReal“

In seiner ursprünglichen Form verfolgt die Plattform ein einfaches Konzept. Man kann sich mit seiner Freundesgruppe zusammenschließen, um Eindrücke aus dem Alltag live zu teilen. Dazu erinnert die App einen per Push-Nachrichten zu einem zufälligen Zeitpunkt am Tag daran, ein Foto zu machen und dieses zu teilen.

+++ Haller-Hammer! Er könnte alles verändern +++

Entwickelt wurde „BeReal“ von den beiden Franzosen Alexis Barreyat und Kevin Perreau. Mittlerweile wurde die App über 100 Millionen Mal weltweit heruntergeladen. Nun will sich auch Borussia Dortmund dort etablieren.

Umstellung hilft dem BVB

Warum der BVB jetzt auf der Plattform einsteigt? Am vergangenen Dienstag (6. Februar) hat „BeReal“ eine neue Funktion eingeführt, wodurch jetzt auch Unternehmen und Personen des öffentlichen Lebens Inhalte veröffentlichen können. Vorher richtete sich das ganze ausschließlich an private Nutzer.

Auf BeReal sind viele Menschen unterwegs.
Auf BeReal sind viele Menschen unterwegs. Foto: IMAGO/Pond5 Images

Das will der BVB nutzen, um neben seinen bisherigen Social-Media-Beiträgen auch weiteren und noch exklusiveren Content zu bieten. Aus der Bundesliga ist der Verein der erste, der auf den Zug aufspringt.


Weitere Nachrichten kannst du hier lesen:


Aber auch im internationalen Vergleich ist der BVB ein Vorreiter. Bisher sind nur wenige Vereine wie Paris Saint-Germain, Manchester City, Tottenham Hotspur und der FC Brügge dort aktiv.

Borussia Dortmund auch bei Whatsapp

Vor Kurzem startete Dortmund auch ein Whatsapp-Angebot. Mit dem vermeintlichen Leak der Handynummer von Julian Brandt gelang dem Verein ein PR-Coup. Alle Infos dazu kannst du hier lesen.