Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Neuzugang mit ehrlichen Worten – „Viel auf Deckel bekommen“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Da ist nicht nur Anthony Modeste ein Stein vom Herzen gefallen, sondern sicherlich auch den Verantwortlichen und der Mannschaft von Borussia Dortmund.

In der 32. Minute erzielte der Neuzugang von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC seinen ersten Treffer und bescherte den Schwarzgelben damit auch die wichtigen drei Punkte. Direkt nach dem Tor stürmte der Angreifer auf seinen Trainer Edin Terzic zu.

Borussia Dortmund: So erklärt BVB-Star Modeste seinen Torjubel

„Der Trainer hat gemerkt, dass ich die letzte Zeit so viel auf den Deckel bekommen habe, und er war immer hinter mir und hat mich immer unterstützt“, erklärte der 34-Jährige nach dem Spiel seinen Torjubel. „Ich wollte mich einfach bedanken.“

Sofort lief der Franzose zu seinem Coach Edin Terzic und fiel ihm um den Hals. Nachdem Modeste in seinen beiden Pflichtspielen zuvor gegen den SC Freiburg (3:1) und Werder Bremen (2:3) nicht treffen konnte, war die Erleichterung über den ersten Saisontreffer für den BVB groß.

+++ Borussia Dortmund: Terzic ist hin und weg – „Er war der Schlüssel“ +++

Borussia Dortmund: Modeste froh über ersten Treffer

Modeste gelang damit im Dortmunder Trikot zum ersten Mal das, was ihn beim 1. FC Köln zur Kultfigur hatte werden lassen. Vor allem bei dessen Fans, die er mit seinem Wechsel nach Dortmund einmal mehr bitter enttäuscht hat.

+++ BVB-Talente in der Krise – war DIESE Entscheidung ein großer Fehler? +++

Die Vorlage gab ihm auch ein ehemaliger Mitspieler beim 1. FC Köln: Salih Özcan. Der Mittelfeldspieler wechselte ebenfalls in diesem Sommer zum BVB. „Heute haben sie mir mehr Futter gegeben. Und wenn der Stürmer Bälle bekommt, ist es einfach für ihn“, freute sich Modeste.

——————————————

Mehr News zu Borussia Dortmund:

——————————————

Auch Terzic war erleichtert, dass Modeste endlich einnetzen konnte. „Wir freuen uns gemeinsam über dieses Tor. Wir sind uns sicher, dass es das erste von ganz vielen war“, sagte der BVB-Coach. (oa)