Veröffentlicht inFussball

Brasilien – Schweiz: Zuschauer im Stadion rasten aus, als sie IHN auf der Leinwand erkennen

Als die Kamera im Stadion auf diese Legende schwenkte, rastete bei der Partie Brasilien – Schweiz der Anhang komplett aus.

© imago

Das sind die Top-Stars der WM in Katar

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar treffen die weltbesten Kicker aufeinander. Für einige Stars dürfte es jedoch die letzte WM sein. Wir zeigen dir die Top-Stars der WM in der Wüste.

Wenn der Rekord-Weltmeister spielt, schaut die ganze Welt zu. In der Gruppe G kam es zum Duell zwischen Brasilien – Schweiz. Die Partie ist gespickt mit Weltstars und da wollen auch einige Fußball-Legenden live dabei sein.

Als bei Brasilien – Schweiz plötzlich eine Ikone auf der Leinwand zu sehen war, rasteten alle im Stadion aus.

Brasilien – Schweiz: Legende im Stadion

Er hat der deutschen Nationalmannschaft 2002 bei der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea sehr weh getan und ist für Brasilien eine absolute Legende: Ronaldo Fenomeno. Der Stürmer schoss mit seinem Doppelpack im Finale Brasilien zum fünften WM-Titel.

15 WM-Tore sind dem brasilianischen Angreifer bei Weltmeisterschaften gelungen, nur Miro Klose erzielte mehr. Bei der WM 2014 löste der ehemalige deutsche Profi Ronaldo mit seinem 16. Treffer ab. Drei Jahre zuvor beendete „R9“ seine großartige Karriere, die er bei Top-Klubs wie dem FC Barcelona, Inter Mailand, AC Mailand und Real Madrid verbrachte.

Bei der WM 2022 in Katar darf die Fußball-Legende natürlich nicht fehlen und war deshalb beim zweiten Gruppenspiel der Brasilianer im Stadion gegen die Schweiz auf der Tribüne. Gemeinsam mit anderen Brasilien-Ikonen wie Roberto Carlos, Cafu und Kaka schauten sie sich die Begegnung an.

Brasilien – Schweiz: Fans erkennen Ronaldo

In der 35. Minute richteten sich die Blicke der vielen Fans dann plötzlich auf die Leinwand. Dort zeigte die Kamera die beiden Legenden, im Fokus war Ronaldo und dann gab es ein lautes Jubeln von den Rängen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Denn zahlreiche Brasilianer waren im Stadion, um ihre Mannschaft anzufeuern. Genau wie Ronaldo erhoffen auch sie sich, dass ihre Mannschaft den 6. WM-Titel holt.


Mehr News:


Bereits beim Auftaktspiel der brasilianischen Nationalmannschaft wollte Ronaldo live im Stadion in Katars Hauptstadt Doha verfolgen. Doch der 46-Jährige wurde positiv auf Corona getestet, wie er über die sozialen Netzwerke mitteilte.