Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Unwetter-Gefahr am Freitag! So gefährdet sind die einzelnen Regionen

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Derzeit hat ein dickes Tief das Wetter in NRW in der Hand!

Wer auf Abkühlung gehofft hatte, dürfte sich über den Wetterumschwung richtig freuen: Denn statt Sonne satt und heißen Temperaturen wird es in den nächsten Tagen voraussichtlich bewölkt und die Temperaturen ein wenig milder werden. Doch was das Wetter in NRW für Freitag (19. August) bereit hält, ist nichts für schwache Nerven.

Wetter in NRW: Statt Sonne satt drohen starke Unwetter

Ein Regenschirm und die Regenjacke können am Freitag wieder aus der Versenkung geholt werden. Denn die Wolken am Himmel sagen es ebenso wie die Wetter-Experten vom „Deutschen Wetterdienst“ (DWD) voraus: Immer wieder soll es im Tagesverlauf regnen. Am Nachmittag sollen die kleinen Schauer dann in heftige Gewitter übergehen.

Bei Höchsttemperaturen zwischen 25 und 28 Grad bleibt es aber dennoch sommerlich warm. Doch in der Nacht zum Samstag (20. August) soll es einen ordentlichen Temperatursturz geben. 14 bis 17 Grad sind in den Nachtstunden dann nur noch drin. Aber damit noch nicht genug!

———————-

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem Weltall
  • Pro Stunde werden etwa 25.000 Meldungen angesammelt, die übermittelt und ausgewertet werden

———————-

Für den Osten und Nordosten von Deutschland warnen die Wetter-Experten vor möglichen Unwettern. Nicht nur Starkregen, sondern sogar auch Hagelkörner könnten in der Nacht runterkommen. Doch wird das Unwetter auch über NRW hereinbrechen?

Wetter in NRW: So geht es die nächsten Tage weiter

Für NRW gibt der DWD erst einmal Entwarnung: Im Osten von Nordrhein-Westfalen sollen lediglich vereinzelte Gewitter möglich sein.

Am Samstag (20. August) sollen sich die Regenschauer dann aber schon wieder verziehen. Im Tagesverlauf wird es dann wieder aufklaren. Bei Temperaturen von 23 bis 26 Grad wird es angenehm mild.

———————

Noch mehr News aus NRW:

Wetter in NRW: Experte sagt „Überschwemmungen“ voraus – wie gefährdet ist der Westen?

Hund in NRW mit schlimmen Schicksal – „Es ist schier unfassbar“

NRW: Paar traut seinen Augen kaum – Sternschnuppe landet in ihrem Pool

———————

In der Nacht zum Sonntag (21. August) geht es heiter und kühl weiter: Bei neun bis 14 Grad müssen wir uns aber deutlich wärmer als die vorigen Tage anziehen.

+++ NRW: Diese Pflanze wird für viele Menschen plötzlich zur Gefahr +++

Wie sich das Wetter in NRW in der kommenden Woche entwickelt, können die Wetter-Experten bislang nur vermuten. Voraussichtlich wird es aber sonnig. (lim)