Wetter in NRW: Nach sommerlichem Wochenende – SO geht es weiter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

NRW. Das Wetter in NRW zeigt sich aktuell von seiner besten Seite!

Endlich wieder warme, sommerliche Temperaturen: Das Wochenende hat einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer gegeben. Aber wie geht es jetzt weiter mit dem Wetter in NRW? Bleibt es weiterhin so schön oder brechen die Temperaturen wieder ein?

Wetter in NRW: Bleibt es so angenehm?

Fragen, die sich aktuell wohl jeder Sommer-Fan stellt. Und für diese haben wir zunächst eine gute Nachricht: Die Temperaturen werden steigen! Dies teilt ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit. Bereits am Dienstag könnte es sogar 27 Grad geben!

Wetter in NRW: Es gibt zunächst gute Nachrichten!

Am Rhein seien am Mittwoch sogar bis zu 28 Grad möglich. Schuld daran ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ein Hochdruckgebiet über Nordeuropa. Ab Donnerstag soll es aus Frankreich schwülwarme Luft geben. Dann wird es wechselhafter. Am Donnerstagnachmittag könne es Schauer und Gewitter geben.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Alban Burster, Meteorologe bei wetter.com, macht allen Sonnenanbetern aus NRW ebenfalls zunächst große Hoffnungen mit seiner Voraussage: „Im Südwesten gibt es ziemlich viel Sonnenschein und grade dort steigt die Temperatur auf bis zu 27 Grad.“

Wetter in NRW: Der große Knall wird kommen

Doch laut des Wetter-Experten soll der große Knall unmittelbar nach den heißen Temperaturen folgen: „Am Mittwoch schwappt im Südwesten langsam feuchte Luft rein. Und die Temperaturen steigen im Westen bis auf 28 Grad. Am Donnerstag wird es im Südwesten und Westen sehr heftige Schauer und Gewitter geben. Lokal kann es Starkregen und Hagel geben.“

Bedeutet: Bis Mittwoch können die Menschen in NRW das Wetter nochmal in vollen Zügen genießen – danach könnte es wieder ungemütlich werden!

----------------

Weitere Nachrichten aus NRW:

Gelsenkirchen: Hunderte Poser tauchen plötzlich auf – Polizei aus dem ganzen Revier alarmiert

Essen seit Tagen unter 50er-Inzidenz – diese Lockerungen könnte es ab Mittwoch geben

NRW: Zweijähriger bei Autounfall schwer verletzt – unglaublich, was dann ans Licht kommt

----------------

Ein besonders beliebtes Ziel bei schönem Wetter in NRW ist der Baldeneysee in Essen. Doch die Stadt Essen hatte den Ort am Wochenende gesperrt. Wie die Bürger darauf reagierten, kannst du in >>> diesem Artikel nachlesen. (cf)