Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Experte völlig platt – „Fette Schneefront“

Da fallen selbst Experten vom Hocker. Noch diesen Monat könnte das Wetter in NRW eine regelrechte Schneefronst auftürmen.

© IMAGO / Marc John

Kopfschmerzen und Unwohlsein: Tipps gegen Wetterfühligkeit

Manche Menschen reagieren auf Wetterumschwünge mehr als andere.Was hilft, wenn das Wetter den Körper durcheinanderbringt? Hier kommen die besten Tipps!

Schnee? Damit hätten selbst Experten nicht mehr gerechnet. Nachdem das Wetter in NRW sich zuletzt von seiner eher herbstlichen Seite zeigte, könnte nun doch der lang ersehnte Wintereinbruch kommen.

Wann das Wetter in NRW den Schnee bringt und wie viel es tatsächlich sein wird, haben erste Meteorologen nun anhand von Prognose berechnet.

Wetter in NRW: Experte sieht „fette Schneefront“ voraus

Es war der wärmste Silvestertag und Neujahrstag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881, wie Diplommeteorologe Dominik Jung überrascht feststellt. Und auch der Januaranfang 2023 liegt 8,4 Grad über dem Klimamittel. „Aber das könnte sich nächste Woche alles ändern“, prognostiziert Jung.

Eine „fette Schneefront“ kommt Mitte Januar auf uns zu – schon ab Dienstag, den 17. Januar. „Der Winter bastelt an seinem Comeback“, munkelt der Meteorologe. „Da ist wohl irgendwas im Busch.“ Der Schnee soll auch im Westgebirge auf 500 Meter runterkommen. Bis Freitag erwartet Jung gegebenenfalls Schneefälle bis in tiefe Lagen und dann auch wieder deutlich niedrigere Temperaturen.

Wetter in NRW in dieser Woche nur eintönig

Vorher kommt aber erst mal viel Regen, muss der Experte enttäuschen. Bis zu 90 Liter pro Quadratmeter seien bis zum Sonntag, 15. Januar, drin. Jung warnt vor Hochwasser im Westen und stürmische Winde.


Das sind die Temperaturen der Woche:

  • Donnerstag: 8-12 Grad, 6-8 Grad (Bergland), nachts 6-8 Grad, 3 (Bergland)
  • Freitag: 7-11 Grad, 5 (Bergland), nachts 4-7 Grad, 1 (Bergland)
  • Samstag: 7-11 Grad, 3-6 (Bergland), nachts 3-5 Grad, 0-2 (Bergland)

Quelle: DWD


Wechselhaft mit vielen Wolken und verbreitetem Regen startet auch der Donnerstag. Bei acht bis zwölf Grad kommt teils heftig was runter, so der Deutsche Wetterdienst (DWD).


Mehr News:


Von den Temperaturen tut sich die nächsten Tage noch nicht so viel. Wolken, Regen, Sturmböen, Gewitter am Donnerstag… Erst zum Sonntag prognostiziert der DWD trockenere Stunden. Und in der nächsten Woche dann auch erste Schneeberge.

Mehr Wettervorschau erhältst du im YouTube-Kanal von „wetter.net“.