Wetter in NRW: Hitzewelle schlägt zu – der Wetterdienst warnt vor dieser Gefahr

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Puh, das Wetter in NRW verlangt einem zurzeit alles ab...

Seit Tagen herrscht in NRW Frühsommer. Und wenn es nach den Temperaturen geht, glaubt man, die Menschen in NRW könnten schon den Hochsommer genießen. Denn das Wetter in NRW übertrumpft sich selbst immer wieder mit neuen Höchsttemperaturen.

Die Hitzewelle schlägt mit voller Wucht zu – jetzt sieht sich der Deutsche Wetterdienst (DWD) gezwungen, zu warnen!

Wetter in NRW: Hitzewelle schlägt hart zu – jetzt warnt der Wetterdienst vor dieser Gefahr

Schon am Donnerstag ist es sehr heiß gewesen, es wird zunehmend schwül und einzelne Hitzegewitter können nicht mehr ausgeschlossen werden. So bleibt es auch am Freitag, wenngleich es zumindest eine leichte Abkühlung gibt, da die Höchsttemperatur bei „nur“ noch 32 Grad liegen soll – am Donnerstag hatte sie noch örtlich bei satten 35 Grad gelegen!

Der Freitag kann dann auch Starkregen mit sich bringen, der es nochmal schwül macht. Vor allem die Nacht auf Samstag könnte aber erste Abkühlung bringen, denn dann soll es „nur“ noch 20 Grad werden – das ist gerade mal der Beginn der „Tropennacht“-Definition.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • pro Stunde sammeln sich etwa 25.000 Meldungen an

---------------------------

Wetter in NRW: Wetterdienst warnt vor Waldbrand-Gefahr

Der Samstag wird dann nochmal eine Spur kühler, es bleibt teils bewölkt, teils sonnig. Die Temperaturen sollen zwischen 25 und maximal 30 Grad pendeln, nachts wird dann erstmal keine Tropennacht mehr erwartet.

---------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Duisburg: Nach den tödlichen Unfällen am Rhein schlägt Rettungsschwimmer-Verband Alarm - „Pure Fahrlässigkeit“ ++

++ Flughafen Düsseldorf: Flieger aus Mallorca landet – 29-Jähriger nimmt sofort die Beine in die Hand ++

++ Corona in NRW: Abschlussklassen wegen Delta-Variante in Quarantäne – mehr als 100 Kinder in Isolation ++

---------------------------

Doch auch, wenn es in den nächsten Tagen gaaanz langsam wieder kühler wird, bleibt laut Deutschem Wetterdienst eine reelle Gefahr bestehen: In Teilen von NRW besteht Waldbrandgefahr! Auch, wenn sie in den nächsten Tagen quasi mit der Temperatur zurückgeht, bleibt die Gefahr bestehen.

---------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Prinz Harry wird bald häufiger in Deutschland zu Gast sein – das steckt dahinter ++

++ Cathy Hummels bekommt unter Instagram-Bild ausgerechnet Support von IHNEN ++

---------------------------

Ein weiterer Grund also, schon bald auf Regen-Wetter in NRW zu hoffen... (mg)

Auch das Reisen mit der Bahn ist bei dem Wetter eine echte Herausforderung. Einen echten Hitze-Schock haben jetzt Reisende in einem ICE bekommen. Was genau los war, liest du hier>>>