Wetter in NRW: Hitze-Alarm! Doch Wetterdienst warnt DAVOR

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Sonnenanbeter aufgepasst: Ein Hoch hat auf das Wetter in NRW gerade richtig guten Einfluss. Die Folge: Sommerliche Temperaturen und blauer Himmel, so weit das Auge reicht.

Noch am Wochenende bescherte ein dickes Tief vielerorts Unwetter, Regen und sogar Hagelschauer. Doch nun soll das Wetter in NRW für die vorletzte Woche der Sommerferien nochmal richtig aufdrehen.

Wetter in NRW: Hier besteht sogar Waldbrandgefahr!

Das Wetter in NRW gleicht im Moment einer Achterbahnfahrt: Die eine Woche kommt brüllende Hitze, in der nächsten folgen auf einmal Gewitter.

Auch in dieser Woche geht das Wechselspiel weiter: Auf das Tief der letzten Tage folgt wieder ein enormes Hoch und lässt das Wetter wieder ordentlich an Fahrt aufnehmen. Das bringt gerade am Mittwoch (3. August) vielerorts zum Schwitzen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) ankündigt.

---------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an, die übermittelt und ausgewertet werden

---------------------------------

Selbst in der Nacht zum Mittwoch klettern die Temperaturen am Thermometer schon ordentlich hoch: Bis zu 30 Grad sind für Nachtschwärmer drin. Am Tag können diese auf bis zu 34 Grad ansteigen. Auch ein schwacher Wind ändert nichts an der plötzlichen Hitze.

Doch was Sonnenliebhaber freuen dürfte, wird für Tiere und Pflanzen wieder zur echten Gefahr: Vor allem im Südwesten von Nordrhein-Westfalen besteht Waldbrandgefahr!

Wetter in NRW: So geht es die Woche weiter

Bis zum Wochenende soll die Hitze den Wetterexperten zufolge dann aber schon wieder für kühlere Temperaturen und vereinzelte Regenschauer weichen.

---------------------------------

Weitere Wetter-News:

Wetter in NRW: Nächste Hitzewelle im Anmarsch! DAS kommt jetzt auf uns zu

Wetter in NRW: Juli endet mit Gewitter und Starkregen – dann kommt die Wende

Wetter in NRW: Achtung, heute kann es richtig krachen – und SO geht es am Wochenende weiter

---------------------------------

Bis Freitag sagen die Wetterexperten vom DWD dann schon wieder Unwetter und Temperaturen von 22 bis 26 Grad voraus. Das Wetter in NRW bleibt seiner Achtbahn-Manier also erst mal treu. (lim)