Wetter in NRW: Gewitter, Sturmböen und Starkregen! HIER kracht es gewaltig

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Der Donnerstag wird ungemütlich in NRW! Das Wetter zeigt nochmal so richtig, was es draufhat.

Am heutigen Donnerstag (29. April) werden in NRW teils schwere Gewitter erwartet.

Wetter in NRW: Gewitter, Sturmböen und Starkregen im Anmarsch!

Grund für das wechselhafte Wetter in NRW ist ein Tiefdruckgebiet, das von Frankreich über Deutschland zieht und dabei zunächst feuchtmilde Meeresluft nach NRW bringt. Doch im weiteren Tagesverlauf wird diese durch kühlere Meeresluft ersetzt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Die Folge: Es kracht!

Die Gewitterneigung soll ab den Mittagsstunden bis zum Abend hin stetig zunehmen. Bereits ab 11 Uhr sollen die ersten Schauer und Gewitter über dem Ruhrgebiet auftreten.

Ab etwa 13/14 Uhr sollen die Unwetter dann deutlich großflächiger ausfallen – und sich vom Ruhrgebiet über das Münsterland bis nach Ostwestfalen ausbreiten.

Wetter in NRW: Sturmböen und Starkregen erwartet

Dabei bleibt es jedoch nicht bei Blitz und Donner. Der DWD rechnet mit stürmischen Böen, die mit bis zu 70 Stundenkilometern übers Land fegen. Dazu sei auch Starkregen mit stündlich 15 Litern pro Quadratmetern möglich sowie kleinkörniger Hagel.

---------------------

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Staatsanwaltschaft wirft Hawala-Bande 2.500 Straftaten vor – Verteidiger kontert mit Jim Knopf-Vergleich

Düsseldorf: Sportgeschäft aus Eschweiler verklagt das Land wegen Corona-Maßnahmen – Urteil könnte heftige Folgen haben

Hauptbahnhof-Ranking: Diese Stadt schneidet im Ruhrpott am schlechtesten ab

----------------------------

Erst am späten Nachmittag sollen von Südwesten her die ersten Auflockerungen nach NRW ziehen. Vereinzelte gewittrige Schauer sind aber auch dann noch nicht ausgeschlossen.

Gewitter bringt Abkühlung nach NRW

Das Unwetter hat zur Folge, dass das Wetter in NRW in den Folgetagen zunächst etwas kühler wird. Während die Tageshöchsttemperaturen in den vergangenen Tagen zwischen 15 und 18 Grad lagen, liegen sie am Wochenende maximal zwischen 11 und 14 Grad.

Doch nicht überall in Europa bleibt es kühl. Erfahre hier, auf welche Regionen am Wochenende eine Hitzewelle zurollt >>> (at)

Die Verbraucherzentrale NRW geht gegen Eventim vor. Bekommen Konzertbesucher nun ihr Geld zurück? >>> Hier mehr dazu