Veröffentlicht inRegion

NRW-Tierheim vermittelt Hund – fünf Jahre später erreicht die Pfleger plötzlich Post

Verwahrloste Hunde, ausgesetzte Katzen. Tierheim-Mitarbeiter haben es nicht leicht. Doch dieser Brief sollte direkt ins Herz gehen.

Tierheim Hund NRW
© IMAGO/Addictive Stock

Unterstützt das Tierheim in eurer Stadt

Da sich Tierheime größtenteils durch Spenden finanzieren, sind sie auf eure Unterstützung angewiesen.

Fünf Jahre ist es her, als Hündin Mücke im Tierheim Bottrop gemeinsam mit einem weiteren Hund auftauchte. Ihr Zustand? Alles andere als gut. „Mit viel Geduld und Training in unserer Pflegestelle machte sie sich, blieb aber ein eigenwilliger Charakter“, erinnern sich die Tierpfleger.

Trotz allem sollte die Hündin in liebevolle Hände vermittelt werden können. Fünf Jahre später bekam das NRW-Tierheim nun plötzlich Post. Der Inhalt lässt Tierfreunde dahinschmelzen.

NRW-Tierheim bekommt überraschende Hunde-Post

Es sind die Momente, die Tierpflegenden die Kraft für die ganz schweren Stunden geben. Dann, wenn wieder einmal ein verwahrloster Hund sichergestellt oder eine ausgesetzte Katze aufgenommen werden muss. Zum fünfjährigen Vermittlungs-Jubiläum fischte das Tierheim Bottrop einen Brief aus der Sicht von Hündin Mücke aus dem Briefkasten.


Auch interessant: Weihnachtsmarkt Dortmund zieht drastische Konsequenzen – „Ausgebommelt“


„Der Feiertag fing erst recht mäßig an, denn ich musste tatsächlich bei Nieselregen spazieren gehen! Das hätte man sich echt schenken könnten! Das Ganze wurde mir nicht einmal mit ausreichend Leckerchen versüßt, denn außer uns war kaum ein Irrer unterwegs, sodass ich auch nicht durch gutes Benehmen glänzen konnte“, heißt es darin und weiter: „Aber zu Hause wartete dann ein Hundewürstchen auf mich! Die Familie ist auch nach fünf Jahren noch lernfähig! Hoffentlich muss ich nicht 5 Jahre bis zum nächsten Würstchen warten!“, scherzt die empathische Besitzerin und richtet Grüße aus, mit der Erkenntnis, dass die Vermittlung alle glücklich gemacht hat. Abgerundet wird der Brief mit einem Augenzwinkern: „Vielleicht machen wir ja mal wieder einen gemeinsamen Jubiläumsspaziergang (wenn ich erstmal unterwegs bin, finde ich es meistens doch ganz nett, aber psst, nicht weitersagen!)?“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„So wunderbar“

Tierfreunden geht angesichts der Zeilen das Herz auf: „So wunderbar geschrieben. Dir, liebe Mücke, und deiner Familie weiterhin alles Glück dieser Welt“, schreibt eine. „Einfach schön“, findet auch eine andere Tierliebhaberin.

Und auch das Tierheim Bottrop gibt zu: „Das sind die Hundevermittlungen, die uns auch nach Jahren besonders berühren.“