Veröffentlicht inRegion

Rosenmontagszug in Düsseldorf: Brisanter Wagen mit Kanzler Scholz lässt Zuschauer ausrasten

Dass der Rosenmontagszug in Düsseldorf politische Spitzen mit sich bringt, ist allen klar. Doch auch die ARD-Kommentatoren werden eindeutig.

© IMAGO/epd

Karneval in NRW: Das sind die Trends in 2024

Die Deiters-Filialleiterin in Essen, Sabrina Ewald, hat "DER WESTEN" die Karneval-Trends 2024 verraten.

Der Rosenmontagszug in Düsseldorf ist bekannt für seine politischen Aussagen – mehr noch als in anderen Städten wie Köln oder Mainz. Ganz vorne dabei sind die Mottowagen von Jacques Tilly.

Ein Wagen fällt den Karnevalisten an der Strecke besonders ins Auge. Auf ihm zu sehen: ein riesengroßer Olaf Scholz mit breitem Grinsen, aber ausgehöhltem Kopf. Auf seiner Brust prangt der mehr als deutliche Name „Kanzler Hohlaf Scholz“. Die politische Aussage des Wagens auf dem Rosenmontagszug in Düsseldorf ist damit wohl eindeutig. Doch auch die Kommentatoren im Ersten äußern sich ungewohnt kritisch.

Rosenmontagszug in Düsseldorf: Kanzler Scholz bekommt sein Fett weg

Die Mottowagen beim Rosenmontagszug in Düsseldorf sind wie jedes Jahr sehr politisch und auch sehr eindeutig. Einer der Wagen des berühmten Wagenbauers Jacques Tilly soll zeigen, wie die Maske der AfD fällt. Dabei zieht ein Clown an der Maske eines AfD-Mannes und stellt mit Entsetzen fest, dass ein – halb verwester – Adolf Hitler dahintersteckt.

Das könnte dich auch interessieren: ++ Karnevalszug in NRW sorgt für Empörung – Eltern können nicht glauben, was ihren Kindern zugeworfen wird ++

Bei den politischen Mottowagen des Düsseldorfe Rosenmontagszuges darf natürlich auch der Kanzler nicht fehlen. Olaf Scholz wird mit einem riesigen Loch im Schädel dargestellt. Auf seiner Brust stehen die Worte „Kanzler Hohlaf Scholz“. Auch hier – eine eindeutige Aussage.

Und auch die ARD-Kommentatoren haben zu dieser Figur ihre ganz eigene Meinung. Die Moderatorin Freddie Schürheck gibt sich ein wenig verwundert ob des Mülls, der im hohlen Kopf zu sehen ist. Sie teilt den Zuschauern mit, dass sie den Wagen zwar schon vorab sehen durften, doch „da war mir der Müll nicht aufgefallen, den er im Kopf hat“.

Doch der Müll gehört wohl nicht zum Kunstwerk von Jacques Tilly und seinen Mitarbeitern, sondern wurde wohl eher nachträglich von den Zuschauern des Rosenmontagszuges in Düsseldorf hineingeworfen.

Auch passend zum Thema Karneval: ++ „Mainz bleibt Mainz“ (ZDF): Traurige Gewissheit nach Ausstrahlung ++

Kommentator setzt noch einen drauf

Aber auch der zweite Kommentator, Stefan Kleinehr, gibt noch seinen Senf dazu und sagt: „Aber der Wagen spricht ja wirklich für sich. Das zeigt, dass man unserem Bundeskanzler doch etwas mehr Hirn zugetraut hätte beim Beginn seiner Amtszeit.“

Egal, wie die beiden persönlich zur Politik von Olaf Scholz stehen, wahrscheinlich muss man als Kommentator beim Rosenmontagszug in Düsseldorf immer ein wenig bissig sein.


Weitere News:


Und auch die Twitter-Kommentare zum hohlen Schädeln von Olaf Scholz haben es in sich. Hier heißt es unter anderem: „Das erste Foto von Herrn Scholz, welches ich so richtig sympathisch finde“. Oder auch: „Das sieht schlimmer aus als nur ein Durchzug!“