Veröffentlicht inRegion

Rewe in NRW: Jetzt fehlt auch noch DIESES Produkt in den Regalen – doch der Grund überrascht

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Auch wenn leere Regale im Supermarkt für viele Kunden aktuell ein gewohnter Anblick sind, sorgt ein leeres Eierregal in einem Rewe in NRW für Beunruhigung.

Denn mit der aktuellen Lage hat dieser Lebensmittelmangel bei Rewe nichts zu tun.

Rewe in NRW: Darum gibt es hier keine Eier

Zwar werden momentan Produkte wie Mehl oder Öl knapp – aber Eier? Davon hat man bisher nichts gehört. Doch ein Foto von leer gefegten Eierregalen in einem Rewe in NRW verwundert. Der Kölner „Express“ hat recherchiert.

Auffällig: Neben den Regalen informieren Hinweisschilder über die Vogelgrippe. Steckt also diese dahinter? Nicht ganz. Tatsächlich wütet die Vogelgrippe im Moment durch die USA und Großbritannien. In Deutschland ist sie noch nicht angekommen, macht den Hühnerbauern trotzdem zu schaffen.

———————-

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020), viele bieten inzwischen einen Lieferservice an

———————-

Rewe reagiert: „Keine Engpässe“

Auf Anfrage von „Express“ gibt Rewe Entwarnung: „Es gibt bei Eiern keinerlei Engpässe und auch keine Einschränkungen wegen der Vogelgrippe.“ Die leeren Regale sind ganz einfach zu erklären, schließlich wurde das Bild am Tag vor Ostern gemacht – da sind natürlich alle Eier vergriffen.

———————-

Mehr von Rewe:

———————-

Die Hinweisschilder warnen auch nicht ganz vor der Vogelgrippe. Wegen der Gefahr der Krankheit dürfen Hühner allerdings nicht mehr rausgelassen werden – ein Hühner-Lockdown sozusagen.

+++ Rewe in Dortmund: Plötzlich anderes Mehl und Öl in Regalen – Kunden sind aufgeschmissen +++

Dadurch dürfen Hühnerbauer die Eier nicht mehr als „Freilandeier“ verkaufen. Rewe informiert: Es wird trotzdem der gleiche Einkaufspreis gezahlt. (ts)