Veröffentlicht inRegion

Ochtrup/NRW: Explosion auf Gehweg ++ Karton geht hoch, als Mann sich nähert ++ Mordkommission ermittelt

Bei einer Explosion in Ochtrup (NRW) ist ein Mann schwer verletzt worden. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.

u00a9 David Poggemann/dpa

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Heftiger Vorfall am Freitagmorgen (8. März) in Ochtrup (NRW). Dort ist nach Angaben der Polizei Münster ein Mann (58) bei einer Explosion schwer verletzt worden.

Ersten Informationen zufolge ging der Mann gegen 6.30 Uhr aus einem Haus an der Kardinal-von-Galen-Straße in Ochtrup auf die Straße. Dort soll nach Zeugenangaben ein Karton gestanden haben. Als der 58-Jährige sich näherte, kam es zur Detonation. Sofort eilten zahlreiche Rettungskräfte zum Ort des Geschehens.

Ochtrup (NRW): Explosion! Weitere Gefahr für die Bevölkerung?

Nach bisherigem Stand zog sich das Opfer der Explosion schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Der „Bild“ zufolge soll der Mann schwere Brandwunden an den Händen und im Gesicht haben. All seine Haare seien versengt gewesen. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, um den Ochtruper auf schnellstem Wege ins Krankenhaus zu befördern. Die Hintergründe des Vorfalls sind bislang völlig unklar.


Mehr Aktuelles: Ruhrgebiet: Einschlag aus dem All! Jetzt warnt der Katastrophenschutz vor heftigen Auswirkungen


Handelte es sich um einen gezielten Anschlag? Oder war der 58-Jährige einfach zur falschen Zeit am falschen Ort? Um Fragen wie diese aufzuklären, hat die Polizei Münster eine Mordkommission eingerichtet. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand haben wir keine Hinweise darauf, dass eine Gefahr für die Bevölkerung von Ochtrup aufgrund des Vorfalls besteht“, sagte der Kommissionsleiter Erster Kriminalhauptkommissar Thomas Götze nach der Explosion.

Polizei bittet Öffentlichkeit um Hilfe

„Es gab einen richtig, richtig lauten Knall. Der hat natürlich dafür gesorgt, dass viele Nachbarn an die Fenster und auf die Straße gegangen sind. Und da haben wir auch direkt den brennenden Mann gesehen“, berichtet eine Moderatorin des Lokalradios WMW, die Zeugin des Vorfalls geworden war. Nachbarn hätten den brennenden Mann sofort gelöscht und den Notruf alarmiert.


Mehr Themen:


Zur Aufklärung des Falls bittet die Polizei Münster auch die Bevölkerung um Mithilfe. Hast du in den frühen Morgenstunden verdächtige Beobachtungen auf der Kardinal-von-Galen-Straße in Ochtrup gemacht oder womöglich sogar gesehen, wer das Paket dort platziert hat? Dann melde dich bitte auf der eigens eingerichteten Hotline der Polizei unter der Nummer: 02551155816.