Veröffentlicht inRegion

NRW: Sporttrainer (77) soll 13-Jährigen missbraucht haben – Mutter erstattet Anzeige

NRW: Sporttrainer (77) soll 13-Jährigen missbraucht haben – Mutter erstattet Anzeige

wuppertal.jpg
u00a9 IMAGO / Fotostand

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Wuppertal. 

Erschreckende Vorwürfe in Wuppertal (NRW)!

Ein 77-jähriger Sporttrainer in Wuppertal (NRW) soll sich an einem 13-jährigen Jungen vergangen haben. Die Mutter des Jugendlichen hat nun Anzeige erstattet.

NRW: Karatelehrer in Wuppertal soll 13-Jährigen missbraucht haben

Der Junge hatte bei dem 77-Jährigen Karateunterricht genommen. Nach Angaben des Teenagers soll der Beschuldigte in zwei Fällen sexuelle Handlungen an seinem Schüler vorgenommen haben.

+++ NRW: Drama im Datteln-Hamm-Kanal! 22-Jähriger stirbt beim Baden +++

Am Dienstag, dem 19. Juli, erstatte die Mutter des 13-Jährigen schließlich Anzeige bei der Polizei. Nachdem die Ermittler mit dem Jungen gesprochen hatten, beantragten Polizei und Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Wuppertal nicht nur einen Durchsuchungsbeschluss, sondern auch einen Haftbefehl gegen den Karatelehrer.

+++ NRW: Reh beißt Jogger – Notruf alarmiert +++

NRW: 77-Jähriger in Untersuchungshaft

Beide Beschlüsse wurden vollstreckt, der 77-Jährige wurde festgenommen. Zudem fanden die Ermittler bei der Durchsuchung seiner Wohnräume mehrere Datenträger, die nun ausgewertet werden müssen.

——————————————————

Weitere Meldungen aus NRW:

——————————————————

Der Karatelehrer sitzt nun in Untersuchungshaft. „Für den Fall seiner Verurteilung droht dem Beschuldigten eine langjährige Freiheitsstrafe“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag (22. Juli) mit.

Die Ermittlungen dauern an. (at)