Veröffentlicht inRegion

Hund landet blutüberströmt in NRW-Tierheim – Tierärzte haben keine Wahl: „Einfach unfassbar“

Als dieser Hund in ein NRW-Tierheim gebracht wurde, war er blutüberströmt und hatte zahlreiche Verletzungen. Tierfreunde sind entsetzt.

Die Tierärzte hatten keine Wahl, als dieser Hund blutüberströmt in ein NRW-Tierheim kam.
u00a9 imago images/YAY Images

Fünf Gefahrenquellen im Haushalt für Haustiere

Keine gekippten Fenster oder Schokolade im Haus: Wer sicher gehen will, dass die Haustiere sicher Zuhause leben, sollte diese Gefahrenquellen beachten.

Immer wieder werden gerettete Tiere in einem schlimmen Zustand in die NRW-Tierheime gebracht. Ob misshandelte Straßenhunde oder vernachlässigte Katzen – die Tierpfleger in NRW sehen tagtäglich so einige schlimme Schicksale. Doch bei der Geschichte dieses Hundes müssen selbst erfahrene Tierschützer schlucken.

Bereits in der vergangenen Woche hatten sich die Tierschützer mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit gewandt. Mitten in der Nacht wurde ein Hund von der Bergheimer Polizei als Fundtier ins Tierheim gebracht, der weder bei Tasso registriert noch beim Ordnungsamt gemeldet war.

Offenbar war der Hund mit einem anderen Vierbeiner unterwegs, der jedoch mehrere Tage lang nicht eingefangen werden konnte. Jetzt, nach einer Woche Herumirren, konnte die Feuerwehr ihn endlich in die Finger kriegen. Blutüberströmt, mit vielen Wunden und aufgeschürften Pfoten kam er ins Tierheim – dann hatten die Tierärzte keine Wahl mehr. 

Tierheim in NRW: Verletzt, aber in Sicherheit

Nach fast einer Woche Herumirren konnte die Feuerwehr die gesuchte Hündin endlich einfangen. Sie war in ein Gleisbett gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Als sie in die Tierklinik Stommeln (NRW) gebracht wurde, gelang es ihr zwar, wieder auszubüxen, aber „mit vereinten Kräften gelang es dem Klinikpersonal, sie erneut zu sichern“, berichtet das NRW-Tierheim Bergheim. Doch ihr Zustand war denkbar schlecht.


Auch interessant: Tierheim Bochum beim Anblick dieses Hundes auf 180: „Wir hassen unseren Job“


„Ihre Pfoten sind aufgeschürft, sie hat Wunden am ganzen Körper und leider ist ihr Auge, wahrscheinlich durch den Sturz, so verletzt, dass es entfernt werden muss“, berichten die Tierschützer von dem ersten Eindruck der Hündin, die auf den Namen Judy getauft wurde.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Tierärzten blieb keine Wahl

Die erste Befürchtung der Tierschützer bewahrheitete sich leider und den Tierärzten blieb keine Wahl. Ein großer Fremdkörper, ein Stück Ast, hat leider ihr linkes Auge so schwer verletzt, dass es entfernt werden musste. Trotz dieser Strapazen und einem Auge weniger ist die Fundhündin wohlauf und erholt sich von ihren schweren Verletzungen.



Die Anteilnahme an dem Schicksal der Hündin war bei den Tierfreunden riesig. „Es ist einfach nur unfassbar. Und keiner vermisst die Mäuse? Ich verstehe es einfach nicht, wie Menschen so einfach, dir nichts, mir nichts, die Tiere fallen lassen können“ kommentiert eine Userin. Zahlreiche Privatpersonen und Tierorganisationen spendeten an das NRW-Tierheim, um die Tierarztkosten zu decken.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Ihr Lieben, wir möchten uns herzlich für die überwältigende Anteilnahme im Fall von Judy bedanken“, schrieben die Tierärzte nach der Operation. Sobald sie wieder stabil ist, kommt Judy in das Tierheim, wo sie hoffentlich schon bald ein neues Zuhause finden kann.