NRW: Polizeistreife fährt hinter Wagen her – als den Beamten dieses Detail auffällt, schreiten sie ein

Eine blaue HU-Plakette verriet Polizisten aus NRW, dass da irgendetwas nicht stimmte... (Symbolbild)
Eine blaue HU-Plakette verriet Polizisten aus NRW, dass da irgendetwas nicht stimmte... (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Was der Polizei aus NRW aufgefallen ist, ist kaum zu glauben!

Am Samstagnachmittag fiel Polizisten aus NRW ein Skoda auf, der in die Gertrudisstraße in Altenhagen einbog. Sofort bemerkten die Beamten: Da stimmt was nicht!

NRW: Blaue HU-Plakette verriet Fahrer

Das hintere Kennzeichen des Fahrzeugs hatte eine blaue HU-Plakette („HU“ steht für „Hauptuntersuchung“, die Plakette ist auch als „TÜV-Plakette“ bekannt), die im Dezember 2020 abgelaufen ist.

Als der Skoda wegen des Entladens eines Lkws anhalten musste, nutzten die Beamten diese Chance, um den Fahrer des Wagens anzusprechen – daraufhin kam es noch skurriler.

-------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

-------------------------------------------------------------

++++ NRW: Zoll gelingt Schlag gegen internationale Shisha-Bande – drei Festnahmen ++++

NRW: Junger Fahrer mit nicht versichertem Wagen unterwegs

Denn der 21-jährige Fahrer berichtete, dass das Kennzeichen eigentlich an einen Golf gehöre, dieser jedoch nicht mehr versichert und zur Entstempelung ausgeschrieben sei. Doch auch der Skoda war nicht ganz ohne...

Das Fahrzeug, mit dem der junge Fahrer angehalten worden war, war ebenfalls seit Monaten außer Betrieb gesetzt, zudem sei er weder versichert noch versteuert gewesen, wie die Polizei berichtet.

-------------------------------------------------------------

Mehr NRW-Themen:

NRW: Verzweifelte Mutter kämpft um das Leben ihres Sohnes – „Wir brauchen dringend Hilfe“

NRW: Häftling stirbt durch Hungertod – Anwalt mit eindeutigen Worten „Mein Mandant hätte in eine Psychiatrie gehört.“

NRW: Hersteller von Corona-Tests mit erschreckender Bilanz – „zu schnell und zu heftig“

-------------------------------------------------------------

NRW: Für den 21-Jährigen wird's teuer!

Das Sahnehäubchen der ganzen Sache: Der 21-Jährige fuhr das Fahrzeug ohne jegliche Fahrerlaubnis. Wie die Polizei betonte, konnten jedoch weder Hinweise auf Alkoholmissbrauch noch Drogenmissbrauch gefunden werden.

++++ NRW: Hand ragt aus Kofferraum – die Erklärung des Fahrers ist abenteuerlich ++++

Das Resultat der spontanen Fahrzeugkontrolle: eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Steuerhinterziehung und Verstoß gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung.(ali)