NRW: Feuerwehrleute hören Geräusche im Wäschetrockner – plötzlich werden sie attackiert

Die besten Wasserspielplätze im Revier

Die besten Wasserspielplätze im Revier

Planschen, matschen und erfrischen: Auf den besten Wasserspielplätzen im Revier ist Spaß garantiert

Beschreibung anzeigen

Grevenbroich. Feuerwehrleute aus Grevenbroich (NRW) sind zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen worden.

Im Mittelpunkt des Geschehens in Grevenbroich (NRW) stand ein Wäschetrockner und sein „Innenleben“, dass plötzlich eine Attacke auf die Einsatzkräfte startete.

NRW: Entdeckung im Trockner sorgt für Aufruhr

Auslöser war ein ungebetener Gast in einem Wohnhaus. Unbefugt war eine Katze in den Keller eingedrungen. Dort hatte sie sich gerade im Wäschetrockner einer Familie gemütlich gemacht.

So gemütlich, dass sie sich vehement weigerte, ihren neuen Lieblingsplatz wieder aufzugeben. Sehr zum Frust der Familie, die auf die Dienste ihres Trockners in Zukunft nur ungern verzichten wollte.

Katze sorgt in NRW für Aufruhr

Aufscheuchen, gute Worte, Abwarten: Alle Versuche, das Tier aus dem Gerät zu locken, scheiterten. „Heftige Gegenwehr“, so formulieren es die Einsatzkräfte, war die Folge. Also baten die Anwohner die Feuerwehr um Hilfe.

---------------------------------------

Die Katze als Haustier:

  • Die Hauskatze stammt von der nordafrikanischen Wild- oder Falbkatze ab
  • Der Mensch hält sie seit etwa 9500 Jahren als Haustier
  • In den 1990er Jahren waren sie das beliebteste Haustier der Welt und liefen sogar dem Hund den Rang ab
  • Sie werden in der Regel 15 bis 20 Jahre alt
  • In einigen Gegenden der Welt, etwa Australien und Neuseeland, sind Hauskatzen so sehr verwildert, dass sie in keiner Beziehung zum Menschen mehr stehen
  • Sie passen sich entsprechend an ihre Umgebung an, werden größer, muskulöser und entwickeln zur Tarnung günstige Fellfarben

---------------------------------------

+++ Dortmund: Gastronom bietet umstrittenes Gericht an – das hat heftige Konsequenzen +++

Als die Helfer eintrafen, saß der grau-beige Stubentiger noch immer an Ort und Stelle. Auch auf sie war das Tier nicht gut zu sprechen: Auch sie wurden Opfer heftiger Attacken.

NRW: Mit diesem Trick bekommen die Einsatzkräfte das Tier aus dem Gerät

Doch die Einsatzkräfte ließen nicht locker und wandten einen Trick an. Mehrere Feuerwehrkräfte hoben den Trockner an und neigten ihn leicht zur Seite, sodass die Katze in ein bereitstehendes Transportgefäß rutschte.

---------------------------------------

Mehr Themen:

Deutsche Bahn in NRW: Ärger für die Pendler – Unternehmen verkündet DAS

Flughafen Düsseldorf: Lebensgefahr! HIER solltest du auf keinen Fall parken

Essen: Knapper Wohnraum und explodierende Mietpreise – jetzt redet die Stadt Klartext

---------------------------------------

Das Ende der Geschichte: „Rund 15 Minuten nach dem Alarm konnten die Hausbesitzer wieder die Kontrolle über ihr Trockengerät übernehmen und die Feuerwehrkräfte abrücken“, schreibt die Feuerwehr Grevenbroich.

Die augenscheinlich herrenlose Katze übergaben sie an der Hauptwache einer Mitarbeiterin des Ordnungsamts, die den Vierbeiner zur Kontrolle einem Tierarzt übergab. (vh)