Veröffentlicht inRegion

Hund in NRW vermisst – er ist kein gewöhnlicher Vierbeiner!

Hund in NRW vermisst – er ist kein gewöhnlicher Vierbeiner!

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Bonn. 

Hund

in NRW ausgerissen!

Am Samstagmittag ist ein Hund in Bonn (NRW) abhandengekommen als er seiner Halterin davonlief. Mithilfe aufmerksamer Passanten, die den Rüden in Poppelsdorf entdeckten, konnte sie ihn wieder in ihre Arme schließen. Allerdings gibt es jetzt noch eine Sache zu klären, denn „Mitch“ ist nicht einfach nur ein normaler Vierbeiner…

Hund in NRW ausgebüxt – DAS ist so besonders an ihm

Zwei Tage lang war Mitch verschwunden. Der neun Jahre alte Malinois war am Samstagmittag einfach getürmt. „Er ist von der Erfurtstraße in Bonn weggelaufen“, hatte seine Führerin bei Facebook gemeldet. Das käme schon mal vor, allerdings eher weniger bei Polizeihunden. Denn Mitch ist ein Sprengstoffspürhund.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Stefanie Bartnick nimmt ihn regelmäßig mit in Kindergärten, um die Kinder dort über die Polizeiarbeit zu informieren. „Nichtsdestotrotz ist Mitch ein Polizeihund, der Prüfungen abgelegt hat, und kein kleiner Schmusehund.“ Darum hatte die Polizistin in den Sozialen Medien auch darum gebeten, Mitch nicht einzufangen, sondern die Polizei anzurufen. Und siehe da: Am Montagnachmittag war der Vierbeiner an der Poppelsdorfer Allee wieder aufgetaucht. Wieso er allerdings erst abgehauen war, blieb seiner Führerin ein Rätsel.

++ NRW: Neuer Landtag tagt erstmals – und entscheidet gleich über satte Diäten-Erhöhungen ++

+++Hund: Mädchen kümmert sich nicht um seinen Vierbeiner – Vater geht drastischen Schritt+++

Hund in NRW: Polizeihund getürmt – SO geht es für den Vierbeiner weiter

„Manchmal gibt es eine Verkettung von Umständen, die dazu führen, dass das passiert“, so Stefanie Bartnick. „Unvorstellbar, auch für mich.“ Offenbar war der Vierbeiner nicht im Dienst, sondern in seiner Freizeit davongelaufen. Seine Führerin hatte überall in der Umgebung nach Mitch gesucht, bis zu seiner Entdeckung.

——————————

Mehr tierische News:

——————————

Doch darf Mitch nun einfach so weiter seinem Beruf nachgehen? Zunächst soll er von einem Tierarzt untersucht werden, hieß es von einem Polizeisprecher. „Es wird wahrscheinlich ein Gespräch geben, in der die Aufmerksamkeit für das Tier thematisiert wird“, gab er gegenüber dem „General-Anzeiger“ an. Frau Bartnick sei allerdings eine „sehr erfahrene Hundeführerin“ und sollte ihrem Vierbeiner nichts zugestoßen sein, spräche zunächst nichts gegen die Wiederaufnahme. (mbo)