Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Frau kehrt aus Urlaub zurück – widerlich, was sie in ihrem Gepäck versteckt

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Beschreibung anzeigen

Düsseldorf. Was für ein ekelhafter Fund am Flughafen Düsseldorf. Als die Security einen Koffer aus Ghana genauer kontrollierte, dürften sie nicht schlecht gestaunt haben.

Denn die Mitarbeiter des Flughafen Düsseldorf fanden in dem Gepäckstück ein sogenanntes Pangolin.

Flughafen Düsseldorf: Security macht widerlichen Fund

Dabei handelt es sich um ein Schuppentier, es ähnelt dem Gürteltier im weitesten Sinne. Das Tier lebte nicht mehr, es war gehäutet und bereits zum Verzehr zubereitet.

Die Frau (42), die insgesamt drei Koffer mit sich führte, hatte in den einen Koffer ausschließlich Lebensmittel gepackt.

------------------------------------

• Mehr Themen zum Flughafen Düsseldorf:

-------------------------------------

Neben Fisch und Gemüse, die einfuhrrechtlich als unbedenklich galten, stießen die Zöllner jedoch auch auf eine gut verpackte Plastiktüte.

Darin eingepackt, das gehäutete und zubereitete Schuppentier.

----------------------------

Das ist der Flughafen Düsseldorf:

  • Eröffnung am 19. April 1927
  • der „Düsseldorf Airport“ (DUS) zählt mit rund 25 Millionen Passagieren zu den Top 3 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands (nach Frankfurt a.M. und München)
  • 77 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 55 Ländern
  • wichtigster Flughafen in NRW
  • hat mit einer Höhe von 87 Metern den höchsten Tower Deutschlands

----------------------------

Schuppentiere sind sowohl nach Europäischem Recht, als auch nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen besonders geschützt, sie haben den höchsten Schutzstatus inne. Damit ist die Einfuhr und der Handel mit ihnen streng verboten.

Flughafen Düsseldorf: Frau wollte das Tier mit der Familie essen

Von den Zollbeamten darauf angesprochen gab die Reisende an, dass es sich bei dem Pangolin um eine Delikatesse handelt, die sie von einer Farm in Ghana erwarb und die sie gedenkt, mit ihrer Familie zu verzehren.

In den Genuss dieser in Ghana geltenden Delikatesse kam die Reisende allerdings nicht.

+++ Unzumutbare Zustände am Flughafen Düsseldorf – jetzt erreicht das Chaos einen neuen Höhepunkt +++

Noch vor Ort leiteten die Zöllner ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes die Artenschutzbestimmungen gegen sie ein.

Das Schuppentier wurde am Flughafen Düsseldorf beschlagnahmt und anschließend vernichtet. (fb)

Flughafen Düsseldorf: Alarm bei Karl Lauterbach

Zuletzt hat sich ein Reisender über die Zustände am Flughafen Düsseldorf beschwert und Karl Lauterbach alarmiert. Worum es geht, liest du hier >>>

Schock für Zugreisende in NRW

In NRW wird eine wichtige Zugstrecke wochenlang gesperrt. Mehr dazu hier >>>

Letzter Abellio-Tag in NRW

Am Montag fahren die letzten Abellio-Züge in NRW. Was Pendler danach wissen müssen, erfährst du hier >>>