Flughafen Düsseldorf: Koffer von Essener kommt im Chaos abhanden – doch der Inhalt ist lebenswichtig

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Beschreibung anzeigen

Das Chaos am Flughafen Düsseldorf scheint immer schlimmer zu werden.

Während die einen nur genervt sind, wurde es für einen Mann aus Essen sogar lebensbedrohlich am Flughafen Düsseldorf.

Flughafen Düsseldorf: Gepäck-Chaos eskaliert

An vielen Flughäfen in Deutschland herrscht derzeit Ausnahmesituation. Die Warteschlangen an den Sicherheitskontrollen ziehen sich über mehrere hundert Meter, Flüge werden gecancelt und Gepäck kommt Tage lang nicht an.

+++ Flug-Chaos in NRW: Das erwartet Reisende am zweiten Ferienwochenende +++

Letzteres ist auch einem Ehepaar aus Essen passiert, wie der „Express“ berichtet. Als Michael R. und seine Frau Ute H. nach ihrem Griechenland-Urlaub wieder am Flughafen Düsseldorf landeten, war von ihrem Gepäck weit und breit nichts zu sehen.

Flughafen Düsseldorf: Rucksäcke nicht auffindbar – Paar erhebt schwere Vorwürfe

Dreieinhalb Stunden hätte das Paar auf ihr Gepäck gewartet, dann wurden sie allmählich unruhig. Denn in den Rucksäcken befanden sich lebensnotwendige Medikamente des 65-Jährigen. Im Februar 2017 hat der Essener eine neue Niere bekommen, wie seine Frau gegenüber „Express“ verrät. Damit diese nicht abgestoßen werde, müsste er regelmäßig seine Medikamente zu sich nehmen.

Um an die Medizin für den Rentner zu kommen, suchte das Paar beim Personal des Flughafen Düsseldorf Hilfe: „Doch niemand hat sich für unser Problem interessiert. Hier ging es ja nicht um einen verlorenen Computer, hier ging es um lebenswichtige Medikamente!“, wirft Ute H. den Airport-Mitarbeitern vor.

Warum sie die Medikamente nicht in ihrem Handgepäck dabei hatten, erklärten die beiden so, dass sie in der Vergangenheit bereits Schwierigkeiten hatten. Bei der Sicherheitskontrolle hätte unwissendes Personal die Medikamente nicht durchgewunken.

+++ Flughafen Düsseldorf: Nächste Hiobsbotschaft – Urlauber brauchen starke Nerven +++

Flughafen Düsseldorf: DAS rettete Mann wohl vor Schlimmerem

Auch am nächsten Tag suchten sie erneut am Flughafen Düsseldorf nach ihrem Gepäck. Die Arznei sei immerhin 5000 Euro wert. Auch auf den Versuch, Mailkontakt mit der Fluggesellschaft herzustellen, habe niemand reagiert.

-----------------------

Noch mehr News zum Flughafen Düsseldorf:

Flughafen Düsseldorf: Mann erlebt Horror-Tour – er sitzt seit Tagen am Airport fest

Flughafen Düsseldorf, Köln/Bonn und Co: Neuer Plan gegen Reise-Chaos – ist DAS die Lösung?

Flughafen Düsseldorf: Passagiere müssen auf ihr Gepäck warten – und fassen es nicht! „Das ist Betrug“

-----------------------

Dass die Situation am Ende nicht wirklich lebensgefährlich wurde, war wohl einer weisen Voraussicht zu verdanken. Denn zum Glück hatte Michael R. laut dem Bericht noch eine Notration zuhause liegen. In der Klinik konnte er sich dann neue Medikamente beschaffen. Im Nachhinein ist der 65-Jährige nur heilfroh, dass er das Problem nicht auf der Hinreise hatte. Da wäre es noch deutlich dramatischer geworden.