Veröffentlicht inRegion

Flughafen Düsseldorf: Schlechte Nachricht für den Airport – SIE werden nicht kommen

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Ende Juni hatte der Flughafen Düsseldorf eine Idee, wie er den endlosen Schlangen, Verspätungen und Flugausfällen endlich ein Ende setzen könnte.

Doch die Umsetzung ist nun offenbar gescheitert. Denn die angedachte Problemlösung scheint am Flughafen Düsseldorf keine Früchte zu tragen.

Flughafen Düsseldorf scheitert mit Plan gegen Fachkräftemangel

Der Gedanke war eigentlich recht simpel: Flughafen-Chaos wegen Personalmangel? Dann benötigt man neues Personal! Ausländische Fachkräfte, vor allem türkische Mitarbeiter, sollten kurzfristig die Personallücke schließen.

2.000 Fachkräfte aus der Türkei sollten auf die deutschen Flughäfen verteilt werden – doch am Flughafen Düsseldorf landete keiner von ihnen. Insgesamt kamen sogar nur 60 Menschen aus der Türkei nach Deutschland. Und angestellt wurden sie dann auch nur an den Flughäfen in Nürnberg und München.

Wie konnte das passieren?

+++ Düsseldorf: Autofahrer rast in Schülergruppe – vier Personen verletzt +++

Flughafen Düsseldorf: Wie kam es zum Personal-Chaos?

Julia Fohmann, Sprecherin des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), wirft dem Staat bei der Anwerbung von ausländischen Fachkräften zu langsames und bürokratisches Agieren vor. Im Gespräch mit der „Deutschen Welle“ erklärt sie, dass man mit der Rekrutierung bereits im Frühjahr hätte beginnen sollen. Stattdessen wurde der Plan vom Bund aber erst am 6. Juli beschlossen

—————————————

Mehr News vom Flughafen:

—————————————

„Durch diese späte Entscheidung, die rigide Befristung auf drei Monate sowie die realitätsferne Auflage, dass eine Einreise zunächst nur erlaubt wurde, wenn alle Genehmigungen wie Visa und Zuverlässigkeitsüberprüfung bis Ende Juli erteilt sind, hat sich allerdings die Zahl potenzieller Arbeitskräfte massiv reduziert“, so Fohmann. (at)