Crystal Meth in NRW immer beliebter: Droht Ruhrgebiet ein Drogenproblem wie in Ostdeutschland?

Crystal Meth: Horror-Droge auf dem Vormarsch in NRW

Crystal Meth: Horror-Droge auf dem Vormarsch in NRW

Die Crystal Meth-Produktion verlagert sich aus Tschechien in die Niederlande. Dabei sollen auch mexikanische Drogenkartelle eine Rolle spielen. Wiederholt wurden mexikanische und kolumbianische Meth-Köche festgenommen. Auch in NRW wächst die Sorge.

Beschreibung anzeigen

Crystal Meth gilt als wahre Horrordroge. Ein erfahrener Zollfahnder aus NRW spricht gar von „Teufelszeug.“

Immer öfter kommen der Zollfahnder und seine Kollegen, die für die 572 Kilometer lange Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden zuständig sind, mit der Höllendroge in Berührung. Manch einer schätzt den Schaden, den sie anrichtet, größer ein als den von Heroin.

NRW: Immer mehr Crystal Meth aus den Niederlanden

Lange Jahre galt Tschechien als Herstellungsland Nummer eins für Crystal Meth in Europa. Doch in den letzten fünf Jahren beobachten Ermittler einen Trend Richtung Westen. Die Niederlande werden zum neuen Crystal Meth-Hotspot. Und auch NRW rückt damit unweigerlich in den Fokus.

Im Jahr 2019 wurden 97 Kilo Crystal Meth aus den Niederlanden kommend in NRW sichergestellt. Sechsmal so viel wie im Vorjahr und etwa zwei Drittel der Gesamtmenge in Deutschland. Wenn im Frühjahr die Zahlen für 2020 vorgestellt werden, dürften die Corona bedingt leicht rückläufig sein. Doch die Tendenz bleibt alarmierend.

Niederlande wird zum Crystal-Meth-Hotspot

Nachbarland Niederlande gilt traditionell als Drogen-Paradies. Der Süden der Niederlande wird in Ermittlerkreisen auch das „Silicon Valley“ der Drogenproduktion genannt. MDMA oder Amphetamin wird dort seit Jahrzehnten im großen Stil hergestellt. Eine Studie der niederländischen Polizeiakademie in Apeldoorn kommt zu dem Schluss, dass 19 Milliarden Euro jährlich durch den Verkauf von synthetischen Drogen umgesetzt wird. Eine gigantische Summe.

Doch seit einigen Jahren lässt sich eine neue Entwicklung beobachten. Immer öfter nahmen niederländische Ermittler Crystal-Meth-Labore hoch. Darin arbeiteten nicht selten mexikanische, kolumbianische oder vietnamesische Drogenköche. Es scheint, dass die niederländischen Drogenbanden sich eine neue Nische erschlossen haben. Experten und Ermittler befürchten, dass sie dabei auf das Know-How mexikanischer Kartelle zurückgreifen. Der Begriff „Narco Staat“ fällt immer öfter in diesem Zusammenhang, die Gewalt hat in den Niederlanden zugenommen.

Mehr Waffen, mehr Aggressionen

Auch der Zoll-Ermittler aus Essen schlägt Alarm. Er stellt in seiner täglichen Arbeit die Zunahme von Gewalt fest. „Wir stellen immer häufiger Waffen sicher und auch die Aggression der Verdächtigen hat in den letzten 20 Jahren deutlich zugenommen“, erzählt er.

Eine Expansion von Drogenbanden und Crystal Meth-Labs Richtung NRW? Kann längst nicht ausgeschlossen werden. Doch anders als in den Niederlanden gilt in Deutschland das Legalitätsprinzip - die Strafverfolgungsbehörden sind selbst bei kleinsten Sicherstellungen dazu verpflichtet, ein Ermittlungsverfahren zu eröffnen, so der Ermittler. Der Verfolgungsdruck in Deutschland ist damit ungleich höher. In den Niederlanden kann sich der Staatsanwalt hingegen bei geringen Mengen dafür entscheiden, einen Verstoß nicht weiter zu verfolgen.

Niederländische Olympia-Teilnehmerin als Kurierin geschnappt

Doch das neue Phänomen bereitet den Ermittlern Sorge. Vor allem die Dimension. Während aus Tschechien Crystal Meth meist im „Ameisenhandel“ in kleinen Mengen nach Deutschland kommt, haben es die Fahnder des Zollfahndungsamtes Essen auffallend oft mit „Großhändlern“ zu tun. Zwei Kilo Crystal Meth, die bei einer niederländischen Leichtathletin im Sommer 2019 bei einer Kontrolle auf der A3 sichergestellt wurden, sind keine Ausnahme. Noch gilt NRW als Transitland in Sachen Crystal Meth.

LKA: Zahlen auf sehr niedrigem Niveau

Durch die Polizei wurden in NRW 2019 knapp 5 Kilo Methamphetamin sichergestellt, teilt das Landeskriminalamt NRW auf Anfrage mit. Zum Vergleich: im gleichen Zeitraum wurden 400 Kilo Amphetamin und 1.656 Kilo Cannabis sichergestellt.

+++ NRW: Schlägt die berüchtigte „Mocro-Mafia“ bald auch bei uns zu? +++

Von 68.872 Rauschgiftdelikten waren im Jahr 2019 146 mit kristallinem Methamphetamin. „Crystal Meth besitzt bis dato in NRW keine Marktrelevanz. Die Fall- und Tatverdächtigenzahlen mit Crystal in NRW bewegen sich nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau“, sagt LKA-Sprecher Frank Scheulen.

„Ich sehe keine Welle“

Ähnlich klingt es auf Seiten der Präventionsexperten. Die Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW hat auf DER WESTEN-Anfrage landesweit bei den Beratungsstellen nachgefragt, was die Verbreitung von Crystal Meth im Bundesland angeht. Das Ergebnis: „Die mir vorliegende Beantwortung aus den einzelnen Landesteilen lässt nicht den Schluss zu, dass sich in NRW ein verstärkter Crystal-Meth-Konsum ausbreitet. Nach wie vor ist der Crystal-Meth-Konsum in NRW eher eine Randerscheinung“, erklärt Dr. Hans-Jürgen Hallmann von der Mülheimer Suchtvorbeugungsstelle.

Es habe zu Beginn der Pandemie einen kleinen Anstieg von aufputschenden und vergleichsweise lang wirkenden Methamphetaminen wie Crystal Meth und Speed im Drogenkonsumraum in Essen gegeben, berichtet Frank Langer von der Suchthilfe Direkt. „Aber das geht auf eine kleine Gruppe zurück und bewegt sich nach wie vor auf einem sehr niedrigen Niveau. Ich sehe keine Welle.“

„Dann ist die Droge und das Problem ganz langsam eingesickert“

„Vor 15-20 Jahren war Crystal Meth in Bayern auch noch kein Problem. Aber dann ist die Droge und das Problem ganz langsam eingesickert“, sagt der in Bayern geborene Fahnder im Gespräch mit DER WESTEN. Die Folgen: in Südostbayern, Sachsen, Thüringen und längst auch in Berlin sind die Zahlen der Crystal-Abhängigen in die Höhe geschossen. Könnte das Crystal-Meth-Problem sich auch im Ruhrgebiet verschärfen?

„Wenn, wie berichtet, in den Niederlanden große Labore aufgezogen werden, könnte so etwas auch in NRW drohen“, warnt der Mediziner Prof. Norbert Scherbaum vom LVR-Klinikum Essen. „Bisher können wir das aber nicht feststellen. Es hat Einzelfälle in den letzten Jahren gegeben. Aber man kann nicht sagen, dass es einen spürbaren Andrang an Crystal-Konsumenten gibt. Aber man muss das sehr sorgfältig beobachten und mit einem Anstieg des Konsums von Crystal Meth auch in NRW rechnen.“

-------------------------------

Mehr News aus der Region:

NRW: Profi-Fußballer lässt die eigenen Kinder in die Kita – trotz Corona-Infektion!

NRW: Einbrecher will Tür aufhebeln – er ahnt nicht, was ihn dann erwartet

NRW: Nach Leichenfund im Wald! Polizei nimmt Verdächtigen fest

Duisburg: SUV verkommt seit 2019 auf Parkplatz – das wird sich sobald auch nicht ändern

-------------------------------

Suchthilfe-Experte: „Die haben uns zum Teil die Pflastersteine umgegraben"

Ähnlich wie in Teilen Bayerns und Ostdeutschlands könnte die hohe Arbeitslosigkeit und damit verbundene Perspektivlosigkeit im Ruhrgebiet einen fruchtbaren Nährboden für die Droge bieten. Zugleich ist der Absatzmarkt für die Organisierte Kriminalität im Ruhrgebiet und den Metropolen Köln und Düsseldorf groß. Und die Droge ist tückisch.

+++ NRW: Tödliche Droge aus den Niederlanden auf dem Vormarsch – plötzlich mischen sogar diese Kartelle mit +++

Denn Crystal Meth putscht extrem auf und macht schneller abhängig als viele andere Drogen. „Es kommen gewissermaßen zwei Dinge zusammen. Crystal Meth kommt viel schneller ins Gehirn als andere Drogen. Und dort wirkt es intensiver“, so Mediziner Scherbaum.

Die Folgen erlebt Suchthilfe-Experte Langer häufig hautnah. Er berichtet von vermehrten Polizeieinsätzen und Verhaltensauffälligkeiten bei einigen Crystal-Konsumenten in Essen: „Die haben uns zum Teil die Pflastersteine umgegraben, weil sie das Gefühl haben, überall ist etwas versteckt.“

Kriminalität in NRW: Mann (21) aus Wuppertal wegen Kindesmissbrauch festgenommen

Ein junger Mann aus Wuppertal wurde festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, mindestens drei Kinder im Kleinkind- bzw. Grundschulalter schwer sexuell missbraucht zu haben. Hier erfährst du mir zu dem erschreckenden Fall <<<.