Veröffentlicht inRegion

49-Euro-Ticket in NRW: Preis-Hammer! Für diesen Service musst du noch mal zusätzlich blechen

Im April soll das 49-Euro-Ticket an den Start gehen. In NRW wird es für einige Fahrgäste jedoch noch deutlich teurer.

© IMAGO / aal.photo

So hart ist der Job bei DB-Sicherheit

Bahn-Mitarbeiter werden während der Arbeit immer häufiger angegangen.

Das 49-Euro-Ticket soll eine günstige Alternative zum Auto darstellen. Es dauerte lange bis der Preis feststand, und viele Fahrgäste hätten sich einen noch günstigeren Tarif gewünscht. Doch für einige Pendler wird es vor allem in NRW nun noch teurer als gedacht.

Denn wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, soll laut Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ein Zusatzticket kaufen müssen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) geht wegen der Ankündigung auf die Barrikaden.

49-Euro-Ticket in NRW: Fahrradmitnahme kostet extra

„Mit der Einführung des Deutschlandtickets wird der VRR ein Fahrrad Monatsticket für 29 Euro anbieten, das zunächst im Verbundraum gilt“, heißt es in einer Pressemitteilung des VRR. Das bedeutet im Bereich zwischen Haltern und Grevenbroich (Nord-Süd) und zwischen Dortmund und Straelen (Ost-West) kostet die Fahrradmitnahme in NRW zusätzlich.

Der ADFC kritisiert die Maßnahme: „Wer den Umweltverbund stärken will, darf keine Extragebühren für Fahrräder einführen.“ Der Club fordert stattdessen, dass die Fahrradmitnahme im Nahverkehr zukünftig kostenlos sein sollte. Im April geht das Angebot voraussichtlich an den Start. In dem Frühlingsmonat steigen viele Menschen in NRW gerne aufs Rad, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit.

Wann lohnt sich das Zusatzticket?

Gemäß der Ansage des VRR steigt der Preis auf rund 80 Euro für Fahrgäste. Wer seinen Drahtesel regelmäßig in Bus und Bahn mitnimmt, könnte sich da fragen, ob sich das 49-Euro-Ticket für ihn überhaupt lohnt. Die Antwort ist recht simpel. Wenn die Person in ganz Deutschland unterwegs ist, dann ja.


Noch mehr News:


Wer aber Inhaber des Ticket 2000 im VRR ist, hat die Fahrradmitnahme inklusive. In der Preisstufe A1 kostet es aktuell 75,52 Euro, in der Preisstufe B 116 Euro, in der Preisstufe C 153 Euro und in der Preisstufe D 192 Euro. Zählt aber nur im jeweiligen Geltungsbereich. Doch es gibt noch eine weitere Alternative. Ein Einzelticket fürs Fahrrad kostet derzeit 3,80 Euro und ist im gesamten VRR-Gebiet für 24 Stunden gültig. Jedes Bundeslang hat übrigens eine andere Regelung.