Markus Lanz verhöhnt seinen Gast Friedrich Merz – beim zweiten Scherz ist der Ofen aus!

Das ist Markus Lanz

Das ist Markus Lanz

Beschreibung anzeigen

Er will CDU-Chef werden und präsentierte sich am Dienstagabend bei Markus Lanz: Friedrich Merz. An zwei Stellen der Sendung muss er aber einstecken.

Gleich zu Beginn machte sich Markus Lanz über seinen Gast lustig. Das lächelte Merz noch souverän weg. Als ein zweites Mal über ihn gescherzt wurde, wird es ihm aber zu viel.

Markus Lanz verhöht Friedrich Merz – beim zweiten Scherz überschreitet er rote Linie

Diese Anmoderation hatte es in sich! Diese Sendung habe „zwei ganz erstaunliche Deja-vus“ zu bieten, so Markus Lanz. „Corona ist wieder da und dieser Mann ist auch wieder da! Natürlich kann man das nicht miteinander vergleichen“, schmunzelte der ZDF-Moderator, „aber mit beiden haben wir eigentlich nicht mehr gerechnet – und trotzdem sitzen wir jetzt wieder hier.“

Von Merz kam an dieser Stelle ein schmallippiges „Vielen Dank für die Blumen!“ Der Politiker kandidiert zum dritten Mal für den CDU-Vorsitz.

Im späteren Verlauf prustete Lanz dann los, als Journalistin Kerstin Münstermann einen Scherz auf Kosten des CDU-Politikers riss. Da war dann für Friedrich Merz sichtlich die Grenze überschritten!

+++ Ampel-Koalition: Einigung in der Nacht ++ erste Details aus Vertrag durchgesickert +++

Auf die Frage von Lanz, ob Ralph Brinkhaus CDU/CSU-Fraktionschef bleiben darf, wenn Merz zum CDU-Vorsitzenden gewählt wird, wich der Sauerländer aus. „Das werden wir sehen. Und das werde ich nicht in der Sendung von Markus Lanz bekannt geben“, so Merz. Er wolle das mit Brinkhaus besprechen.

--------------------------

Die Kandidaten um den CDU-Vorsitz:

  • Friedrich Merz (66), ehemaliger CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender
  • Norbert Röttgen (56), Experte für Außenpolitik
  • Helge Braun (49), Kanzleramtschef unter Angela Merkel

--------------------------

+++ Jens Spahn erfindet 3G neu – heftiges Corona-Zitat für Millionen Eltern +++

Markus Lanz lacht Friedrich Merz aus – dem reicht es dann

Für Lanz war der Schluss klar: „Wenn ich jetzt Ralph Brinkhaus wäre, und würde das hören, Frau Münstermann, würde ich mir Sorgen machen - Sie auch, oder?“ Daraufhin sagte Münstermann: „Er schenkt schon mal den Orangensaft ein“ – Lanz muss laut lachen.

+++ Biontech und Moderna: Tagesthemen-Mann hält Zuschauern Standpauke – „Die dümmste Idee“ +++

Das war eine Anspielung auf einen Bericht des „Spiegel“, wonach Merz vor Wut in einem Gespräch mit Brinkhaus nach der Bundestagswahl ein Glas O-Saft auf den Tisch geknallt haben soll.

+++ Anne Will tritt ins Fettnäpfchen, als sie DAS über den RKI-Chef vom Stapel lässt +++

Merz schüttelte nun empört den Kopf und zeigte keine Spur von Selbstironie: „Nein, also jetzt, jetzt, jetzt...“

Hier kannst du die ganze Folge von Markus Lanz in der ZDF-Mediathek sehen.