Veröffentlicht inPolitik

Karl Lauterbach: Seine schlimme Prognose ist wahr geworden – Todeswelle in Deutschland

Lauterbach empfiehlt vierte Corona-Impfung auch Unter-60-Jährigen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) empfiehlt auch Menschen unter 60 Jahren eine vierte Corona-Impfung. Damit geht er über die Empfehlungen von EU und Ständiger Impfkommission hinaus.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach hatte es befürchtet, nun ist es wirklich wahr geworden!

Im Juli gab es ungewöhnlich viele Tote in Deutschland. Die schlimme Vorhersage des Minister ist tatsächlich eingetroffen.

Die schlimme Prognose von Karl Lauterbach ist eingetroffen

Das Statistische Bundesamt meldet, dass im Juli 2022 die Zahl der Toten hierzulande 12 Prozent über dem mittleren Wert der Jahre 2018 bis 2021 lag. Das sind genau 9.130 Tote mehr. Bereits im Juni wurde der Wert mit rund acht Prozent überschritten (5.632).

Sterbezahlen schießen in Deutschland in die Höhe – Lauterbach hatte es befürchtet

Die Statistik-Experten haben eine klare Vermutung, was dahintersteckt. Die aktuell hohen Sterbefälle haben demnach wohl weniger mit Corona zu tun, stattdessen mit dem Wetter, nämlich mit den sehr hohen Sommer-Temperaturen.

Auffällig war, dass besonders zu den Höhepunkten der Hitzewellen die Sterbefallzahlen drastisch anstiegen. „In den Kalenderwochen 28 bis 30, also vom 11. bis 31. Juli, lagen die Sterbefälle mit +16 %, +24 % und +14 % deutlich über den Vergleichswerten“, teilt das Bundesamt mit.

+++ Olaf Scholz: Explosive Szene auf Pressekonferenz – Kanzler legt sich mit Reporter an +++

Dies sei ein „bekannter Effekt“, der auch schon bei früheren Hitzewellen zu beobachten war. In diesem Jahr jedoch gab es bereits besonders viele lange Hitzeperioden mit Temperaturen deutlich über 30 Grad.

+++ Putin: Russin heult auf der Krim – jetzt kapiert sie, was Krieg anrichtet +++

Der SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach hatte genau vor diesen tragischen Auswirkungen gewarnt. Im Juli bat er darum, ältere und kranke Menschen vor der Hitze zu schützen und auf ausreichend viel Flüssigkeitszufuhr bei ihnen zu achten. Ansonsten könnte es dramatische Folgen haben. „Diese Hitzewelle könnte viele Todesopfer bringen“, schrieb er in Bezug auf Wetterprognosen auf Twitter.

————–

Mehr zu Karl Lauterbach

Lauterbach im ZDF genervt: „Das ist einfach falsch. Das wird immer wieder unterstellt“

Karl Lauterbach: Gesundheitsminister erhält Standpauke – dann eskaliert es

Karl Lauterbach hat’s erwischt: Corona-Infektion! So geht’s dem Minister

————–

Hitze und Klimawandel: Bundesregierung will nun mehr Trinkbrunnen bauen lassen

Die Bundesregierung will derweil Städte und Gemeinden dazu verpflichten, mehr Trinkwasserbrunnen an öffentlichen Plätzen aufzustellen. Bislang gibt es nur 1300 davon. Dies sei ein „Basisbaustein einer guten Hitzevorsorge“, so Umweltministerin Steffi Lemke (Grüne). Zunächst sollen 1000 zusätzliche Trinkbrunnen enstehen.