Bundestag: Grünen-Politikerin postet gewagte Fotos aus der Sauna – „Splitterfasernackt“

Schwitzen und staunen: Sauna-Kunst in Japan

Schwitzen und staunen: Sauna-Kunst in Japan

Schweißtreibendes Kunsterlebnis in Tokio: Das Kunstkollektiv TeamLab verbindet in seinem neuesten Projekt Lichtinstallationen mit Sauna.

Beschreibung anzeigen

Es ist eher ungewöhnlich für eine Politikerin oder auch für einen Politiker, viel Haut zu zeigen.

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin erregte 2020 mal die Gemüter damit, dass sie ein Foto ohne BH veröffentlichte. Zu sehen war eigentlich nicht viel, denn darüber trug sie einen Blazer. Auch die Aufnahmen von Wladimir Putin mit freiem Oberkörper beim Fischen gingen um die Welt. Im Jahr 1919 sorgte es sogar noch für einen Skandal im damaligen Deutschen Reich, dass sich Präsident Friedrich Ebert nur in Badehose gekleidet ablichten ließ.

Nun traute sich die Abgeordnete Tessa Ganserer (45) mehrere Fotos von einem Interview in einer Sauna zu posten. Zwar trägt die Grünen-Politikerin aus dem Bundestag hierbei ein Handtuch, jedoch verdeckt das nur teilweise spärlich ihren Körper. Die Fotos sorgen für Aufsehen im Netz!

Bundestag: Neu-Abgeordnete der Grünen postet Bilder aus Sauna – „Splitterfasernackt“

„Splitterfasernackt“ heißt der Sauna-Podcast, dem Tessa Ganserer nun ein Interview gab. Bilder davon wurden im Anschluss auf Instagram und Twitter gepostet.

----------------------

Mehr zum Deutschen Bundestag:

  • Der Bundestag hat aktuell 736 Abgeordnete
  • Es ist damit das größte demokratische Parlament weltweit.
  • Bundestagspräsidentin ist Bärbel Bas (SPD).
  • Neben den Fraktionen SPD, CDU/CSU, Grüne, FDP und AfD sind auch jeweils ein Politiker des SSW und des Zentrums als freie Abgeordnete vertreten.

----------------------

Sauna-Interview mit grüner Politikerin hat ernsten Hintergrund

Das Gespräch hatte einen besonderen Hintergrund, denn Ganserer ist eine Transfrau. Geboren wurde sie als Markus Ganserer.

Die Grünen-Politikerin machte 2018 als erste Abgeordnete in Deutschland ihre transsexuelle Identität öffentlich. Damals saß sie noch im bayerischen Landtag, seit 2021 ist sie im Bundestag.

So ging es im dem Podcast-Interview auch insbesondere um das Thema Transgeschlechtlichkeit und wie sie damit umgeht öffentliche Saunen zu besuchen. „Seit meinem Coming Out war ich erst zweimal saunieren, weil mir schon allein der Gedanke, dort Ausgrenzung und Schlimmeres zu erfahren, Schweißperlen auf die Stirn treibt. Ich gehe aber für mein Leben gerne in die Sauna“, erklärte Ganserer.

----------------------

Weitere Politik-Artikel:

----------------------

Auf jeden Fall war es mutig von der Politikerin, dieses Sauna-Interview zu wagen.