Veröffentlicht inPolitik

Hartz 4: Jobcenter zahlt einer Mutter keinen Cent – obwohl sie nichts falsch gemacht hat

Bürgergeld, Aktienrente und Kindergrundsicherung: Diese Reformen kommen

Wir stellen einige der geplanten Sozial-Reformen der Ampelkoalition vor.

Heftiger Fall: Eine Mutter von drei Kindern steht ohne Hartz 4 da, obwohl sie überhaupt keinen Fehler gemacht hat.

Warum das Jobcenter ihr trotzdem die Zahlung ihres Regelsatzes verweigert hat, liest du hier. Zudem wird klar: Der Zustand ist kein Einzelfall!

Hartz 4: Jobcenter zahlt Mutter von drei Kindern nichts – dabei hat sie nichts falsch gemacht

Die Hartz-4-Aktivistin Helena Steinhaus machte über Twitter auf den Fall aufmerksam. Er erscheint ziemlich unfair: Eine Antragsstellerin hat selber keinen Fehler gemacht und dennoch erhält sie kein Geld vom Staat. „Hartz 4 kann komplett entzogen werden, wenn ‚Dritte‘ nicht rechtzeitig oder korrekt Auskunft geben, z.B. ehemalige Arbeitgeber“, klärt Steinhaus auf.

———————-

Mehr über Hartz 4:

  • Hartz 4 heißt eigentlich Arbeitslosengeld II (ALG II).
  • Es existiert seit dem 1. Januar 2005.
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch.
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein würdevolles Leben zu führen.
  • Allerdings kann die Leistung durch Sanktionen gekürzt werden.
  • Die Ampel-Koalition will Hartz 4 in ein neues Bürgergeld umwandeln.

———————-

Genau das ist der Fall bei der Mutter von drei Kindern, die sich beim Verein „Sanktionsfrei“ und damit bei Helena Steinhaus gemeldet hat. Die Betroffene stand schon Mai komplett ohne Geld vom Amt da. „Sanktionsfrei“ half mit einer Finanzspritze aus, bis der Regelsatz endlich kam. „Im selben Monat kam ein Schreiben, dass die Entziehung nachträglich vorübergehend aufgehoben wird, weil sie ja drei Kinder hat“, schreibt Steinhaus. Doch dann der nächste Hammer: Für den Juni wiederholte sich das Spiel! Erneut verweigerte das Jobcenter die Auszahlung.

Kein Hartz 4 vom Jobcenter: Probleme im zweiten Monat hintereinander

„Was soll sie denn tun, wenn der Ex-Arbeitgeber das Formular nicht korrekt ausfüllt?“, ärgert sich Steinhaus. Die Bürokratie hat die Mutter nun also zum zweiten Mal hintereinander in existenzielle Sorgen gestürzt.

Unter dem Post von Steinhaus berichtet eine weitere Mutter, dass es bei ihr ähnlich ablief. Ohne Vorwarnung sei kein Geld mehr gekommen, „weil der Vermieter noch immer nicht die Nebenkostenabrechnung geschickt hatte“. Die Sachbearbeiterin hätte nur gesagt, dass das nicht ihr Problem sei. „Hab mich noch nie so ohnmächtig gefühlt“, schildert die Betroffene weiter.

———————-

Weitere Nachrichten über Hartz 4:

———————-

Dass all dies kein Einzelfall ist, macht auch ein weiterer Erfahrungsbericht unter dem Tweet deutlich: „Das war bei meiner Freundin das selbe. Die Sachbearbeiterin meinte nur ob sie keine Familie oder Freunde hat, die ihr Geld für die Miete leihen können und ‚bei Lidl kostet eine Packung Nudeln 30 Cent, das werden Sie ja zusammen bekommen‘. Ich saß dabei und wollte meinen Ohren nicht trauen.“