Armin Laschet im Grab – Aufregung über ARD/ZDF wegen Foto! „Taktlos“, „geschmacklos“

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Nicht nur zur Bundestagswahl am 26. September wird es spannend. Auch nach der Wahl wird es viele offene Fragen geben. Denn: es geht für die Parteien in die Koalitionsverhandlungen. Wer regiert mit wem? Welche Bündnisse wird es geben? Jamaika, Ampel oder Kenia? Was steckt hinter diesen Bezeichnungen? Wir erklären es dir.

Beschreibung anzeigen

Große Aufregung um ein Bild: Auf einem Grabstein ist der Name von Armin Laschet zu sehen. Gepostet wurde es von funk, einem Medienangebot von ARD und ZDF.

Gehen die Öffentlich-Rechtlichen damit zu weit? Anhänger von Armin Laschet, aber auch andere Menschen im Internet finden das Meme-Bild der Beerdigung zu heftig.

Armin Laschet: Aufregung über ARD/ZDF wegen Grab-Foto – „Taktlose Verhöhnung“

Auf dem bearbeiteten Foto ist ein Grabstein mit dem Namen von Armin Laschet zu sehen. Neben ihm kniet Markus Söder mit Siegerlächeln und Victory-Zeichen. Auf dem Erdhügel des frischen Grabes sieht man eine Jamaika-Flagge.

----------------------

Das ist das Medienangebot funk von ARD und ZDF:

  • Das Online-Content-Netzwerk von ARD und ZDF richtet sich an ein junges Publikum über YouTube, Facebook, Instagram, Twitter, Spotify, Snapchat und TikTok.
  • Zielgruppe sind 14- bis 29-Jährige.
  • ARD und ZDF sind gemeinsam Träger und Veranstalter des Angebots. Die Federführung liegt beim SWR.
  • Das Medienangebot gibt es seit 2016.
  • Zu den bekanntesten Formaten gehören „Browser Ballett“, „Die Frage“, „maiLab“, „Mordlust“, „MrWissen2go“, „Walulis Daily“ und „Y-Kollektiv“.

----------------------

Dazu postet funk bei Instagram: „Markus Söder sieht die Option auf Jamaika durch die Ampelsondierung als begraben. Wen Söder damit eigentlich begraben möchte.“ Das Bild stammt von der satirischen Online-Show Browser-Ballett und wurde auf der Instagram-Seite von funk geteilt, die fast eine Million Fans hat.

+++ Armin Laschet deutet Bereitschaft zum Rücktritt an! „Wenn es mit anderen Personen besser geht, dann gerne“ +++

Aus Sicht des CDU-Fraktionschefs in NRW, Bodo Löttgen, geht das zu weit. Es sei eine „vollkommen taktlose Verhöhung von Armin Laschet".

+++ Maybrit Illner (ZDF): Merz ärgert sich, dass Merkel nicht längst zurücktrat – „Schwerer Fehler“ +++

Das sieht der CDU-nahe Publizist Dr. Hugo Müller-Vogt ebenso – und teilt aus: „Funk ist das Netzwerk von ARD und ZDF mit dem Ziel, junge Leute von links-grüner Politik zu überzeugen. Finanziert vom Beitragszahler.“

Armin Laschet: Empörung über Grab-Foto – „Geschmacklos“

Doch auch viele andere Kommentatoren im Netz finden das Meme „geschmacklos“, „unpassend“ oder „sehr grenzwertig“. Ein Nutzer schreibt auf Instagram: „Ich bin kein Fan dieser Partei, jedoch das geht zu weit. Es ist unter der Gürtellinie, eine lebende bekannte Person (egal, wer diese ist) auf einen Grabstein zu schreiben.“

+++ Markus Lanz (ZDF): CDU-Minister Altmaier versucht, Laschet zu übersetzen – „Was ist das für ein Satz?“ +++

Andere werfen wiederum den Kritikern vor, die Satire nicht verstanden zu haben und keine Ahnung von der Meme-Kultur zu haben. Das Grabbild schwirrt tatsächlich mit unterschiedlichen Bearbeitungen schon seit längerer Zeit durchs Netz.

Auf dem Originalfoto ist Schauspieler Grant Gustin zu sehen, der am fiktiven Grab der Superhelden-Serienfigur Oliver Queen ein Victory-Zeichen macht.