Whatsapp gibt DIESEN Nutzern noch mehr Macht – das wird einigen gar nicht gefallen

Das ist WhatsApp

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Beschreibung anzeigen

Update bei Whatsapp! Einige Nutzer sollen jetzt mehr Macht bekommen – doch das dürfte nicht bei allen gut ankommen…

Whatsapp-Gruppen sind eigentlich ziemlich praktisch: Eben schnell die Überraschungsparty für die beste Freundin organisieren oder sich mit seinen Vereins-Kollegen abstimmen. Dank der Funktion können wichtige Dinge gemeinsam in einem Chat-Raum geklärt werden.

Whatsapp: Mehr Macht für Gruppen-Admins

Wichtig hierbei ist die Funktion des Admins. Er hat beispielsweise die Berechtigung, neue Mitglieder hinzuzufügen – und bald vielleicht sogar noch mehr.

------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Meta-Imperium von Mark Zuckerberg

---------------------------------

Wie „Wabetainfo“ berichtet, sollen Admins künftig auch Nachrichten innerhalb der Gruppe löschen können. Damit besteht die Möglichkeit, unliebsame Inhalte zu entfernen. So können die Admins bestimmen, was sie in der Gruppe lesen wollen und was nicht – und so viel Macht dürfte nicht bei allen gut ankommen.

Whatsapp: Neue Funktion wird erstmal noch bei einigen wenigen Usern getestet

Die Anwendung funktioniert so, wie du sie aus den Privat-Chats kennst: Du tippst auf die Nachricht, dann auf das Mülleimer-Icon und ein Menü öffnet sich. Dort kannst du dann die Nachricht für alle Gruppenmitglieder löschen. Der Urheber erhält allerdings eine Benachrichtigung dazu.

--------------------------------

Weitere Whatsapp-Themen:

--------------------------------

Die Vorabversion wird derzeit für Beta-Tester unter Android ausgerollt. Unbekannt ist noch, wann die Funktion für iOS oder die Allgemeinheit erscheint, schreibt „Wabetainfo“.

Ebenfalls interessant, wenn du Whatsapp hast: Vorsichtig vor Betrug! Wenn du DIESE Nachricht bekommst, sollten bei dir die Alarmglocken schrillen. (cf)