WhatsApp: So kannst du die neusten Funktionen als Erstes nutzen! Doch das geht nicht bei jedem

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals tun

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals tun

Beschreibung anzeigen

Bei Whatsapp gibt es regelmäßig neue Updates – mal betreffen sie den Datenschutz und mal gibt es neue Funktionen!

Einige Glückliche dürfen die Neuerungen laut „Chip.de“ schon vor allen anderen testen. Du willst auch zu diesen Whatsapp-Pionieren dazugehören? Wir zeigen dir, wie es geht!

Whatsapp: So kannst du neue Funktionen schon jetzt nutzen!

Es ist eigentlich gar nicht schwer, Whatsapp-Betatester zu werden – aber eben nur eigentlich. Das Runterladen der benötigten App ist einfach: Bei Android-Handys lädst du dir Whatsapp Beta wie jede andere App über Google Play. Nutzt du den iOS-Appstore, so musst du einen kleinen Umweg gehen.

Für Android suchst du bei Google Play Whatsapp Beta aus oder du folgst diesem Link. Du findest die App nicht im Appstore? Das liegt daran, dass das Interesse am Beta-Testing sehr groß ist. Denn genau darin liegt das Problem: Die Anzahl der vorhandenen Plätze für die Tester ist verglichen mit der Nachfrage verschwindend gering.

--------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Die Anwendung gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS

--------------------------------

+++ Whatsapp: Änderung geplant – sie betrifft vor allem das Verschicken „bestimmter Bilder“ +++

Daher lohnt es sich, öfter vorbeizuschauen. Hast du Glück und es sind noch Plätze frei, musst du dich über den Button „Tester werden“ anmelden. Hier gibst du nun, falls noch nicht geschehen, die Anmeldedaten zu deinem Google-Account ein. Der Download startet dann automatisch.

+++ Whatsapp: Uralt-Funktion ermöglicht Stalking – und du kannst nichts dagegen tun +++

Wenn deine Neugierde befriedigt ist, kannst du das Programm verlassen, wann immer du magst – und so anderen interessierten Whatsapp-Fans einen Platz freimachen.

Whatsapp: So bekommst du die Beta-Version als Apple-Nutzer

Du bist Apple-Nutzer? Für die Whatsapp Beta-Version lädst du dir vor dem eigentlichen Download die App TestFlight runter. Dann öffnest diesen Link und installierst die Beta-Version.

Hier gilt das gleiche wie für Android-Nutzer: Sind noch Plätze frei, kannst du dich anmelden. Wenn nicht, musst du es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal versuchen.

--------------------------------

Mehr Themen:

Whatsapp: Wurde dein Account gesperrt? DAS kannst du jetzt tun

Whatsapp: Nutzer verlieren Dateien! So holst du sie dir wieder zurück

Whatsapp: Wie bei James Bond – DIESE Funktion soll jetzt kommen

--------------------------------

Egal welches Betriebssystem du benutzt, eine wichtige Sache solltest du beachten: Ergatterst du einen der begehrten Test-Plätze, könnte es sein, dass Whatsapp weniger geschmeidig läuft als gewohnt.

Die Beta-Version steht schließlich für Weiterentwicklung, und an jeder Neuerung wird zunächst rumgeschraubt, bis sie störungsfrei läuft. Dabei hilfst du als Beta-Tester mit, indem du dein Feedback an das Entwicklerteam weiterleitest.

Whatsapp: Keine Lust auf einen freien Platz zu warten? So kommst du auch an Whatsapp beta

Bist du zu ungeduldig, um auf einen freien Platz zu warten, kannst du dir laut „chip.de“ auch die sogenannte APK-Version runterladen. Dabei handelt es sich um eine Installations-Datei, die du manuell auf deinem Handy installieren musst. Dieses Vorgehen ist aber nur für Smartphone-Profis empfehlenswert. (vh)

Whatsapp: Uralt-Funktion ermöglicht Stalking – und du kannst nichts dagegen tun

Eine alte Funktion von Whatsapp zeigt ihre besonders schlechten Seiten. Sie bittet Stalkern neues Futter. >>>Hier erfährst du, was es damit auf sich hat.