Whatsapp: Dieser Junge soll Facebook lahmgelegt haben – falsche Theorie verbreitet sich im Netz

Das ist WhatsApp

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Beschreibung anzeigen

In der vergangenen Woche waren Whatsapp, Facebook und Instagram für mehrere Stunden ausgefallen. Viele Nutzer waren verwirrt und wütend, weil sie nicht mehr auf die Dienste zugreifen konnten.

Doch was, oder besser, wer hatten für den Totalausfall gesorgt? Im Netz kursierte dazu eine unfassbare Theorie: Ein Junge sollte das Facebook-Imperium und damit auch Whatsapp lahmgelegt haben.

Whatsapp: Kuriose Theorie zum Totalausfall – Medien verdächtigen 13-Jährigen

Eine massive Störung bei Whatsapp, Facebook und Instagram sorgte am 4. Oktober bei Menschen weltweit für Erstaunen. Die Dienste waren für mehrere Stunden nicht verfügbar. Bereits am nächsten Tag liefen der Messenger und die anderen Dienste des Facebook-Konzern wieder ohne Probleme. Von offizieller Seite wurde die Störung damit begründet, dass ein Hauptrouter des Unternehmens ausgefallen sei, ebenso sei es zu Fehlkommunikation zwischen verschiedenen Rechenzentren gekommen.

------------------------------------------------------------------------

Mehr Whatsapp-Themen:

Whatsapp: Süchtig nach Messenger? Darum kannst du das Handy nicht aus der Hand legen – „Genauso wie Essen und Sex“

Whatsapp: Schwere Vorwürfe! Mitarbeiter sollen in deinen Chats mitlesen

Whatsapp: Schlechte Nachricht für Nutzer! Kommt DIESES nervige Feature bald und bleibt für immer?

------------------------------------------------------------------------

Doch bereits am 6. Oktober berichtete „The Sun Reporters“ von einer deutlich kurioseren Theorie, wie es zu dem Ausfall kommen konnte. Demnach sei ein 13-jähriger Junge aus China, Sun Jisu, dafür verantwortlich. Er solle sich in sich in das Sicherheitssystems des Unternehmens gehackt und so die Plattformen lahmgelegt haben. Doch das erwies sich als Falschmeldung.

Whatsapp: Gerücht zum Ausfall verbreitet sich im Netz

In einem Facebook-Post zeigte die Seite „The Sun Reporters“ ein Foto des vermeintlichen Hackers Sun Jisu. Doch, wie der „Merkur“ berichtete, handelte es sich dabei um eine Aufnahme eines anderen 13-Jährigen namens Wang Zhengyang. Dieser war 2014 als „Hacker-Wunderkind“ bekannt geworden, weil er in das digitale Sicherheitssystem seiner Schule eingedrungen war.

Wang Zhengyang wäre jedoch mittlerweile 20 Jahre alt und das Foto damit veraltet. Doch wie konnte es zu der Verwechslung und dem kuriosen Gerücht kommen?

------------------------------------------------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Facebook-Imperium von Mark Zuckerberg

------------------------------------------------------------------------

Auffällig war, dass sich alle Medien, die über diese falsche Vermutung berichteten, auf eine Meldung der Nachrichtenagentur „Reuters“ bezogen. Die jedoch hatten nie darüber berichtet und lediglich die offizielle Stellungnahme des Konzerns zitiert. Wie sich die Falschmeldung so verbreiten konnte, bleibt daher unklar. (mbo)

Bei manchen Nutzern könnte Whatsapp grundsätzlich nicht mehr funktionieren

Grund dafür ist ein Update, dass auf veralteten Smartphones nicht mehr installiert werden kann. Welche Geräte davon betroffen sind, erfährst du >>>hier.