Whatsapp: Achtung, bei diesen Nutzern wird die App bald nicht mehr funktionieren!

Das ist WhatsApp

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Beschreibung anzeigen

Der eine oder andere Whatsapp-Nutzer dürfte sich schon bald wundern. Denn nach dem neuen Update soll die App auf veralteten Geräten nicht mehr funktionsfähig sein.

Ab dem ersten November soll Whatsapp nur noch auf neuen Betriebssystemen funktionieren. Nutzer mit älteren Smartphone-Geräten können den Messenger dann voraussichtlich nicht mehr nutzen.

Whatsapp: Smartphones brauchen aktuelle Betriebssysteme

Wie das Unternehmen auf seiner Seite offenbarte, müssen Smartphones, damit sie zukünftig noch mit dem Messenger kompatibel sind, über die Software Android 4.1, iOS 10 oder KaiOS 2.5.0 „einschließlich JioPhone und JioPhone zwei“ verfügen.

------------------------------------------------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Facebook-Imperium von Mark Zuckerberg

------------------------------------------------------------------------

++++ Whatsapp: Wirst du ab sofort in fremde Gruppen-Chats gezogen? Das steckt hinter der Ankündigung ++++

Whatsapp auf Tablets mit aktiver SIM-Karte verfügbar

Auf Geräten, die ältere Betriebssysteme haben, kann der Messenger dann nicht mehr verwendet werden. Des Weiteren fügt Whatsapp hinzu, dass es momentan keine Möglichkeit gäbe, den „Chatverlauf von einem KaiOS-Gerät auf andere Plattformen zu übertragen.“

Dennoch ist auf Android-Tablets „mit einer aktiven SIM-Karte eingeschränkten Support“ möglich. „Für Geräte, die nur über WLAN verfügen, ist dies nicht möglich“, informiert das Unternehmen weiterhin.

------------------------------------------------------------------------

Mehr Whatsapp-Themen:

Whatsapp: Süchtig nach Messenger? Darum kannst du das Handy nicht aus der Hand legen – „Genauso wie Essen und Sex“

Whatsapp: Schwere Vorwürfe! Mitarbeiter sollen in deinen Chats mitlesen

Whatsapp: Schlechte Nachricht für Nutzer! Kommt DIESES nervige Feature bald und bleibt für immer?

------------------------------------------------------------------------

Whatsapp rät: Chatverlauf speichern und auf aktuelles Betriebssystem wechseln

Um den Verlust von Daten zu vermeiden, empfiehlt Whatsapp daher auf ein Gerät zu wechseln, dessen Betriebssystem den Messenger weiterhin unterstützt.

++++ Whatsapp: Neue Funktion! Jetzt kannst du DAS mit deinen Fotos machen ++++

Außerdem sollen die Nutzer den Chatverlauf vor diesem Datum speichern, um so wichtige Daten behalten zu können. (ali)