Whatsapp: Enttäuschung für Nutzer! Lang erwartetes Feature hat gewaltigen Haken

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Beschreibung anzeigen

In den vergangenen Tagen kam der Messenger-Dienst Whatsapp mit einer ganzen Reihe Features um die Ecke, die Nutzer lange erwartet haben. Doch eine spezielle Ankündigung hat einen großen Haken…

Whatsapp hatte etwas bekanntgegeben, was User überall auf der Welt lange erwartet hatten: Der Messenger-Dienst soll zukünftig auf vier Geräten gleichzeitig laufen.

Zwar gibt es noch keinen Zeitpunkt, zudem das Feature für alle Nutzer zugänglich sein wird, auch die Beta-Version läuft noch nicht, dennoch hat die Ankündigung bei einigen für Herzklopfen gesorgt.

Whatsapp: Auf bis zu vier Geräten gleichzeitig

Bislang ist es nämlich nur möglich, auf dem Handy und gleichzeitig einem weiteren Gerät – genau einem – die Web-Applikation „Whatsapp-Web“ laufen zu lassen. Das soll sich ändern. Bald soll Whatsapp auf bis zu vier Geräten gleichzeitig nutzbar sein.

-------------------------

Mehr Whatsapp-News

Whatsapp in NRW: Vorsicht vor DIESER Nachricht – Polizei warnt!

Whatsapp: Du willst dein Konto ein für allemal löschen? So geht es richtig

Whatsapp: Nützliches Update für viele Nutzer! Das soll bald beim Messenger möglich sein

-------------------------

Doch wie sich jetzt herausstellte, ist dieses Feature nicht so ausgelegt, wie es sich viele gewünscht hätten.

Denn auch künftig wird Whatsapp nicht auf mehreren Smartphones gleichzeitig abrufbar sein. Das schreibt das News-Portal „Techbook“.

----------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Die Anwendung gibt es für Android- und Apple-Nutzer
  • Du kannst darüber nicht nur Text- und Sprachnachrichten sowie Bilder verschicken, sondern auch telefonieren
  • Wegen mangelndem Datenschutz steht Whatsapp immer wieder in der Kritik

------------------------------

Denn auch künftig darf nur ein einziges der vier Geräte ein Smartphone sein. Das heißt: ein Handy, zwei Computer und ein Tablet sind kein Problem. Gleichzeitig denselben Whatsapp-Account auf dem Privat- und Diensthandy zu nutzen, bleibt aber fürs erste eine Wunschvorstellung. (evo)