Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub auf Mallorca: Flughafen-Chaos! Touristen brauchen ganz starke Nerven

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Das Flughafen-Chaos betrifft schon längst nicht nur den Airport Düsseldorf! Auch auf Mallorca sahen sich am Wochenende etliche Passagiere einem großen Problem gegenüber.

Wer zuvor noch seinen Urlaub auf Mallorca genoss und dann ausgeruht und entspannt zurück nach Deutschland fliegen wollte, der musste schnell realisieren: So einfach wird das nicht.

Urlaub auf Mallorca: Chaos am Flughafen – Flüge verspäten sich

Gewitter und Streiks machten den Reisenden am Flughafen Son Sant Joan am Samstag einen fetten Strich durch die Rechnung. Mehr als die Hälfte der Flüge verspätete sich, kilometerlange Staus entstanden vor der Einfahrt zum Airport und drinnen mussten die Passagiere ebenfalls Schlange stehen.

+++ Kreuzfahrt-Passagiere stürmen auf Balkone – DAS wollen sie auf keinen Fall verpassen +++

Kaum ein Passagier konnte pünktlich ins Flugzeug steigen. Besonders zur Mittagszeit gegen 13 Uhr ging es drunter und drüber, als die Wolken aufbrachen und der Sturm zahlreiche Abflüge hinauszögerte. Wegen des erneuten Streiks musste auch mindestens ein Flug einer Easyjet-Maschine nach Berlin gestrichen werden.

Urlaub auf Mallorca: Bei der Rück- und Weiterreise hatten die Touristen am Samstag große Probleme. (Symbolbild)
Urlaub auf Mallorca: Bei der Rück- und Weiterreise hatten die Touristen am Samstag große Probleme. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / NurPhoto

Urlaub auf Mallorca: Verspätungen, gestrichene Flüge – und dann auch noch DAS

Besonders hart kam es für die Passagiere zweier Flüge von Air Europa. Diese Maschinen hoben ebenfalls nicht ab, allerdings nicht wegen des Streiks, sondern aufgrund von Overbooking. Offenbar wurden im Vorfeld mehr Tickets verkauft als Sitzplätze im Flieger verfügbar waren.

——————————-

Mehr Urlaubsthemen:

——————————-

Die Passagiere mussten sich am Schalter anstellen und legten Beschwerde ein. Einige hatten noch vergleichsweise Glück und schafften es in den nächsten Flieger, kamen dennoch erst Stunden später vom Flughafen los, wie die „Mallorca Zeitung“ berichtete. (mbo)