Urlaub in der Türkei: Weil er DAS in seiner Tasche trug, kommt es am Flughafen zu einem riesen Polizeieinsatz

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Ein Mann war gerade zu sienem Urlaub in der Türkei aufgebrochen. Doch am Flughafen München löste er einen Großeinsatz der Polizei aus. Schuld war ein Gegenstand, den er bei sich trug.

Eigentlich wollte er nur einen Flug antrete für seinen Urlaub in der Türkei. Am Ende musste die Bundespolizei ausrücken: Im Handgepäck eines 28-Jährigen entdeckten die Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle einen ungewöhnlichen Gegenstan: Der Mann hatte ein circa 20 Zentimeter langes Mörsergeschoss dabei!

Urlaub in der Türkei: Sicherheitskontrolle bringt krassen Fund zutage

Die Polizei ist nach dem Fund umgehend alarmiert worden. Angeblich hatte der Passagier das Geschoss nur vergessen. Er habe es bei einem Wanderurlaub mitgenommen und wohl in seinem Rucksack liegen gelassen.

+++ Urlaub an der Nordsee: Dieser Strand-Fund bringt Menschen zum Staunen – „Ist ja riesig“ +++

Der 28-Jährige verpasste nicht nur seinen Flug, sondern er bekam auch eine Strafanzeige. Auch Schadensersatzzahlungen sowie eine Kostenrechnung für den Polizei-Einsatz könnten ihm in Rechnung gestellt werden – ein ziemlich teureres Versehen also!

-----------------------

Einige Fakten über die Türkei:

  • ein vorderasiatisches Land, die eine lange Küste am Mittel- und am Schwarzen Meer hat
  • Hauptstadt Ankara
  • rund 82,2 Millionen Einwohner (Stand 2019), 783.562 Quadratkilometer groß
  • Gründung am 29. Oktober 1923 als Rechtsnachfolger des Osmanischen Reichs unter Mustafa Kemal Atatürk

-------------------

Urlaub in der Türkei: Großeinsatz am Flughafen wegen Granate

Nach dem ganzen Wirbel wurde der Gegenstand schließlich untersucht und dabei stellte sich heraus, dass es sich um eine Mörsergranate handelte. Sprengstoffspezialisten machten die Granate unschädlich.

Auf der Wache erklärte der Mann er habe den Gegenstand beim Wandern in der Schweiz gefunden und eingesteckt. Dass das lebensgefährlich war, war ihm offenbar nicht bewusst.

Urlaub in der Türkei: Flughafen muss lange gesperrt werden

Aus Sicherheitsgründen musste der Bereich um den Feststellungsort für sage und schreibe drei Stunden großräumig gesperrt werden.

--------------------

Weitere Türkei-Themen:

Urlaub in der Türkei: Einfach unfassbar! Urlauberin ärgert sich über Touristen – „war sehr geschockt“

Urlaub in der Türkei: Krasser Temperatursturz! Darauf sollten sich Urlauber einstellen

Urlaub in der Türkei: Reisender ist Stammgast in Hotel – als er stirbt, wird es emotional

--------------------

Das dürfte dem Mann eine bittere Lehre gewesen sein! (cf)